Noch einmal Natur

2 Minuten zum Lesen

Der Kontrast von Kathmandu zu den anderen nepalesischen Städten die ich zuvor bereist hatte war doch schon sehr stark. Kathmandu wirkte, abgesehen von einigen Straßenstrichen und Gebäuden, staubig und karg. Chitwan, Tansen und Pokhara hatten zuvor mit all der Natur, von der sie umgeben waren einen deutlich erholsameren Eindruck gemacht. Da ic...

Im Angesicht einer Göttin

2 Minuten zum Lesen

Mein erstes Ziel war Swayambunath, eine auf einem Berg gelegene Stupa. Da dort eine sehr große Menge Affen, und ich meine die Tiere, lebt wird es öfter auch als Affentempel bezeichnet. Ich hab mal gelesen, dass die meisten Affenbisse in Nepal dort passieren und man sich auf jeden Fall davor impfen sollte. Da das Ganze etwas außerhalb liegt, m...

Kontraste in Kathmandu

1 Minuten zum Lesen

Nach einem längeren Schlaf wollt ich mich zu Fuß zum Busbahnhof aufmachen, als der Hotelier meinte er könne mich ein Stück mit seinem kleinen Moped mitnehmen. Das ging auch eine Weile gut, bis der Motor komische Geräusche machte die Maschine liegen blieb. Wenn es auch eine kurze Fahrt war, sie war ziemlich unruhig und aufregend. Manch einer ...

Unterwegs mit Dumbo

1 Minuten zum Lesen

Am nächsten morgen ging es mit meinen Touriprogramm in Chitwan ungehindert weiter. Eine der Hauptattraktionen sind Elefantensafaris, keine Frage musst ich natürlich auch machen 😉 So ging es dann per Jeep in ein Waldstück in dem schon ein paar besattelte Elefanten standen. Zu viert hat man sich dann in den kleinen Tragekorb gequetscht und los ...

Auf der Suche nach Shir Khan

3 Minuten zum Lesen

5.30Uhr hieß es raus aus den Federn und fertig machen um zusammen mit Jesse, Erica und 2 Guides im Unterholz des Nationalparks rum zu kriechen. Von den Guides hatte jeder einen Bambusstock um wilde Tiere abzuwehren. Früher hatte es anscheinend ausgereicht, dass ein „bestockter“ Guide dabei ist, angeblich wurden aber immer gerade die von Elefan...

Mietz, Mietz Nashorn

1 Minuten zum Lesen

Bei einem kleinen Spaziergang durch den Ort bin ich auf alte Bekannte gestoßen, Jesse und Erica. Die auch ganz zufällig im Hotel nebenan Unterschlupf gefunden haben. Mit Jesse ging es am Abend noch auf eine kleine Fototour, da es etwas außerhalb ein Elefantengehege für die Patroullien-Tiere gab. Als einige brauchbaren Elefantenbilder im Kaste...

Zurück in die Tourihölle

2 Minuten zum Lesen

Pokhara liegt idyllisch in einem Tal am See. Umgeben von hohen Bergen und Ausgangspunkt für etliche Trekkingtouren ist es zweifellos einer der touristischsten Orte in Nepal. Das merkt man schon an der Vielzahl von Restaurants, Hotels und den vielen Outdoor- und Souvenirshops. Nichtsdestotrotz geht einem hier keiner auf die Nerven oder redet ei...

Berg- und Fasadenklettern

2 Minuten zum Lesen

Nepal kam mir zudem Zeitpunkt schon komplett anders als Indien vor. Alles um einiges kleiner, unberührter, die Häuser nicht so heruntergekommen und die Leute hatten ein Lächeln im Gesicht. Zur Begrüßung gab’s auch ein einfaches „Hello“ oder „Namaste“ anstatt einem „Hello, have a look in my shop! I make good price for you!“. Um es vorweg zu ne...