Die Felsenstadt Petra hat mich schon seit dem Zeitpunkt fasziniert, als ich sie zum ersten Mal in Indiana Jones und der letzte Kreuzzug gesehen habe, dementsprechend stand sie schon auch schon länger auf meiner Reiseliste. Wer auch mit dem Gedanken spielt, sich Petra, oder eine andere der vielen Sehenswürdigkeiten in Jordanien anzuschauen, der findet in diesem Artikel meine Recherchen, wie man am einfachsten und günstigen dorthin kommt.

An dieser Stelle ein kleiner Hinweis: Das sind die Optionen, die ich in Betracht gezogen habe oder von denen ich wusste. Ich erhebe keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Auch kann sich bei den Optionen zwischenzeitlich etwas geändert haben, gerade beim Visum oder den Kosten sollte jeder nochmal selbst recherchieren.

Über Eilat nach Aqaba

image-center

Zum Zeitpunkt meiner Reise im November 2017 hat Ryanair die Strecke von Berlin nach Eilat-Ovda in den Flugplan aufgenommen und weil Israel den Tourismus in der Gegend fördern wollte, waren die Tickets entsprechend subventioniert und dadurch ziemlich günstig ;)

Eilat liegt am südlichsten Zipfel Israels und hat einen Grenzübergang zu Aqaba in Jordanien, der vom Flughafen Ovda etwa 1 Stunde entfernt ist und von Shuttle-Diensten direkt angefahren wird.

Anfang 2019 wurde in Eilat ein neuer Flughafen mit dem Namen Eilat-Ramon eröffnet, der deutlich näher an Eilat und der Jordanischen Grenze liegt, habt daher ein Auge darauf an welchem Flughafen ihr ankommt.

Der Weg zur Grenze ist also vergleichsweise einfach, etwas komplizierter wurde es bei den Visabestimmungen und im Vorfeld Informationen darüber in Erfahrung zu bringen. Im Normalfall kostet ein Jordanisches Visum für Deutsche Staatsbürger 40 JOD (ca. 50 EUR), aber auch hier gibt es Initiativen den Tourismus anzukurbeln und die Gebühren unter gewissen Umständen zu reduzieren oder gar komplett zu erlassen, leider findet man dazu nur keine offiziellen Aussagen, dafür aber von “Grenze ist geschlossen”, “Nur für Reisegruppen nutzbar”, “Visum ist kostenlos”, “Visum kostet 10 JOD” bis zu “Visum kostet normale 40 JOD” eigentlich alles.

Da mir meine ersten Unterkunft bestätigt hat, dass die Grenze generell offen ist, hat das für mich gereicht …und warum sollte ein Shuttlebus auch eine geschlossene Grenze anfahren?

Nachdem ich auf der israelischen Seite 100 NIS (ca. 25 EUR) als Ausreisegebühr bezahlt hab, ging es darum das Rätsel zu lösen, was ich denn nun als Visagebühr für Jordanien zahlen muss und glücklicher Weise war es für mich kostenlos, denn auf dem Formular waren folgende Kriterien vorhanden:

  • Falls man Petra besucht und keine 2 Nächte in Jordanien verbringt: 40 JOD bei Ausreise
  • Falls man Petra nicht besucht und keine 2 Nächte in Jordanien verbringt: 60 JOD bei Ausreise
  • Falls man keine 3 Nächte in Jordanien verbringt: 10 JOD bei Ausreise
  • Falls man über eine andere Grenze ausreist, kommt es auf den anderen Grenzübergang an.

Warum man das nicht auf offiziellen Seiten findet, weiß ich bisher nicht.

Grenzübergang Wadi Araba (links) und Visadokument (rechts)

Alternativen über Aqaba & Amman

Mittlerweile werden auch die Jordanischen Flughäfen Aqaba und Amman von Billigairlines angeflogen, so dass man sich die israelische Ausreisegebühr sowie den Grenzübergang sparen kann, was es nochmal einfacher macht und dadurch dass man die strengen Befragungen in israelischen Flughäfen vermeidet, spart man auch etliches an Zeit.

Aber auch hier sollte man sich davor schlau machen, was man als Visagebühren zahlen muss, denn Aqaba ist immer noch dabei um Touristen zu kämpfen und so ist das Visum kostenlos wenn man dort ein- und ausreist (Stand November 2019). Macht man das Gleiche über Amman, so muss man hingegen die Gebühren zahlen. Und je nach Angebot ist das Visum teurer als die Flüge ;)

Jordan Pass

Für jeden, der nicht um das Visum herumkommt kommt oder viele Sehenswürdigkeiten besuchen möchte, dem sei an dieser Stelle auch der Jordan Pass ans Herz gelegt. Für 70-80 JOD (ca 90-100 EUR) ist dort das Visum und der Eintritt zu vielen Attraktionen (Petra eingeschlossen) enthalten, so dass sich der Pass sehr schnell rechnet.

Hinterlassen Sie einen Kommentar