Anfang 2009 führte mich meine erste Flugreise nach Irland. Gemeinsam mit einem Freund ging es auf verschneiten Straßen quer über die (noch nicht wirklich grüne) Insel.

Zur Bildergalerie

Reiseroute

Stationen

Dublin

Irlands Hauptstadt ist voller Sehenswürdigkeiten und Pubs. In jedem Fall eine schöne Stadt, in die sich auch mal ein Kurztrip lohnt.

Cork

Ein kleines, gemütliches Küstenstädtchen. Auch die Umgebung ist ein Besuch wert, so hat nicht weit davon, in Cobh, die Titanic ein letztes Mal angelegt.

Castletownbere

Eine der größeren Städte, die auf der "Ring of Beara" Panoramastraße liegen. Dennoch ziemlich klein und eigentlich will man dort ja dann auch nur ein Bed & Breakfast ;)

Killarney

Dadurch, dass es in Mitten der Natur gelegen ist, war es eines meiner Highlights auf der Reise. Aber auch abseits der Natur gibt es etliche alte Bauwerke zu bewundern.

Lisdoonvarna

Mit knapp 750 Einwohner eines der größeren Orte in der Gegend und sehr guter Ausgangspunkt für eine Besichtigung der beeindruckenden Cliffs of Moher.

Letterfrack

Rückblickend muss ich sagen, dass wir anscheinend nur in sehr kleinen Dörfern halt gemacht haben, aber mit einem Mietwagen kann man das auch einfach mal machen. In Letterfrack gab es in jedem Fall ein sehr uriges Hostel.

Drogheda

Ebenfalls ein sehr kleiner Ort, dafür aber Geburtsort von Pierce Brosnan und sehr nahe an Keltischen Hügelgräbern gelegen, die sehr interessant anzusehen waren.