Posts nach Tags

Indien

Bürokratie, Buspogo und Stinkefüße

2 Minuten zum Lesen

Von Kathmandu ging es mit dem Flieger erst nach Delhi und am nächsten Tag sollte es dann wieder zurück nach Deutschland gehen. Aber erst einmal musste ich wieder nach Indien einreisen. Auf der Einreisekarte gab es ein Feld mit „Adresse des Hotels“, bei der ersten Ankunft hat sich niemand dafür interessiert und jetzt bestand der Beamte darauf, ...

Auf den Spuren Buddhas

3 Minuten zum Lesen

Bald hieß es auch schon Abschied nehmen aus Indien und auf Richtung Nepal. Eigentlich wollte ich noch etwas Geld wechseln, aber wie schon bei der Zugticket-Suche waren die Geldwechsler alle auf einmal vom Erdboden verschluckt. Aber gut, ich hatte ja noch knapp 3 Euro, damit sollte man Essen, trinken und die 3h Busfahrt vom Zielbahnhof an die ...

Schätze des Ganges

2 Minuten zum Lesen

Das Gasthaus in dem ich genächtigt habe, hat am Morgen und am Abend gratis Bootstouren auf dem Ganges angeboten. Genau die Boottouren, die einem jeder für teuer Geld (~1-2€) andrehen will wenn man mal etwas am Ufer entlang lauft.

Auf Pilgerreisen

2 Minuten zum Lesen

Nicht weit von Varanasi liegt Sarnath, der Ort an dem Buddha das erste Mal gepredigt und somit den Buddhismus gegründet haben soll. Für die meisten Touristen ein willkommener Tagesausflug, mal raus aus der Hektik und Enge von Varanasi. So auch für mich.

Drehräder sind zum Drehen da

1 Minuten zum Lesen

Normalerweise bin ich Schlaflosigkeit gewöhnt, daher freue ich mich immer wenn ich auf Reisen doch mal etwas schlafen kann. Und wer hätte es geglaubt, die Pritsche im Übernachtzug war ziemlich wohltuend.

Zugfahrten in Indien

2 Minuten zum Lesen

Es gibt ja die grausigsten Geschichten, Vorstellungen und Bilder über Zugfahren in Indien, wirklich bestätigen kann ich aber keine. Zugegeben, ich bin meistens in der „versnobten“ Touri-Klasse gefahren, aber auch für die einfache Klasse muss man sich begrenzte Tickets kaufen. Kommt man zu spät, landet man auf Wartelisten. Bis kurz vor der Abre...

Zwischenstopp in der Hölle

2 Minuten zum Lesen

Im Zug sind wir dann noch auf 2 Mädchen aus Schweden gestoßen. Babli wurde in Indien geboren und dann von einer schwedischen Familie adoptiert. Auf Grund Ihres Aussehens wurde Sie ungefähr alle halbe Stunde von irgendjemand anderes angesprochen, wo aus Indien Sie herkommt, warum Sie kein Hindi spricht und warum Sie mit den Bleichgesichtern rumr...

Kurze Auszeit vom Trubel

2 Minuten zum Lesen

Neben dem Taj Mahal und dem Roten Fort gibt es in Agra nicht wirklich viel zu sehen, daher hat es mich auch bald schon weiter getrieben, und zwar nach Orchha. Ist eher ein kleines Dörfchen und taucht daher auf weniger Reiserouten auf, aber für mich der halbe Weg zum nächsten Zielort. Und gegen einen etwas ruhigeren Ort zwischendurch hab ich au...

Von Highlights und weniger Beleuchteten

1 Minuten zum Lesen

Kaum ein Auge zu getan ging es dann gegen 6 Uhr zwecks Sonnenaufgangs zum Taj Mahal, ein wirklich beeindruckendes Bauwerk. Je nach Sonneneinstrahlung erstrahlte es in einem anderen Farbton und verbreitete auch eine andere Stimmung. Alles wirkte so unreal und wie in einer anderen Welt. Von innen ist es jedoch weniger spektakulär, nur ein paar V...

Am falschen Ende gespart

2 Minuten zum Lesen

Da es mit den Zugtickets am Vortag geklappt hatte, machte ich mich früh Richtung Agra auf. Am ersten Tag wollt ich mir nur etwas die Stadt und einige Sehenswürdigkeiten anschauen bevor es dann am nächsten Morgen zum Highlight, dem Taj Mahal, gehen sollte.

Vor- und Nachteile ein Tourist zu sein

2 Minuten zum Lesen

Neuer Tag in einer neuen Welt für neue Erfahrungen. Als alter Geizhals nehm ich meistens öffentliche Verkehrsmittel anstatt eines Taxis, also ging es morgens mit dem Bus nach Old Delhi. Sollten keine Frauen oder alten Menschen in den Bus einsteigen wollen, hält der Busfahrer nicht ganz an, sondern rollt nur an der Haltestelle vorbei, so dass m...

Hinein in eine andere Welt

2 Minuten zum Lesen

An einem Samstagabend im Oktober ging es dann ins Flugzeug, so dass ich am nächsten Morgen in Delhi ankam. Der Flug war recht unspektakulär und die knapp 9h Flug waren viel mit Schlaf verbracht. Die wache Zeit ging mit dem Bordprogramm und Essen drauf. Erkenntnis des Fluges: Fisch als Abendessen zu wählen ist ein großer Fehler, den Geschmack ...

Reisziel Indien, nur wohin?

1 Minuten zum Lesen

Wie auch die letzten Jahre ging meine Hauptreisesaison dieses Jahr wieder gegen Sommerende los. Manch einer behauptet zwar meine Reisesaison ginge 12 Monate, andere behaupten aber auch, dass wir einen Sommer gehabt hätten. Ist alles irgendwie relativ, jedenfalls war die längste Reise in dem Zeitraum.

Back to Top ↑

Island

Zurück in die Dunkelheit

2 Minuten zum Lesen

Zweiter Stopp auf dem Golden Circle ist Geysir, Namensgeber der Geysire. Also so ein Wasserspritzdingens das sich auflädt und dann Wusch macht 😀

Im Wald gestrandet

2 Minuten zum Lesen

Wie schon erwähnt hatten wir den Plan der Inselumrundung aufgegeben, doch was sollte man mit den restlichen Tagen auf der Insel machen? Wir sind erst einmal wieder Richtung Reykjavik gefahren, weil von dort alle Busse losfahren und man zu Orten, die auf der einen Busroute liegen, schlecht zu einem anderen Ort kommt der nicht auf der selben Bus...

Ice Ice Baby

2 Minuten zum Lesen

Am nächsten Morgen war ich wider Erwarten immer noch in Skaftafell 😉

vs das unerträgliche Gebrüll der Vögel

2 Minuten zum Lesen

Am nächsten Tag ist dann auch endlich wieder ein Bus von Vik gen Osten gefahren, den wir gerne genommen haben. Denn in Vik war es ehrlich gesagt nicht wirklich spannend. Nächstes Ziel war der Skaftafell Nationalpark, ein gutes Stück entfernt. Dementsprechend war die Busfahrt ziemlich lange. Während der Fahrt wurde uns noch mal vor Augen geführ...

Typisch Isländisches Essen

2 Minuten zum Lesen

Von Skogar aus ging es in das von der Landkarte angepriesene „Handels- und Kulturzentrum der Region“ welches den Namen Vik trägt. Das Kaff hat knapp 300 Einwohner, eine Tankstelle und einen größeren Supermarkt…die Beschreibung hat also nicht zu viel versprochen 😀

Überall Wasserfälle

2 Minuten zum Lesen

Der Wanderweg war hinter uns, daher hätte ich zur Abwechslung mal ausschlafen können. Die Sonne schien aber etwas dagegen zu haben, denn das Zelt hatte sich bei nun strahlendem Sonnenschein aufgehitzt… das Wetter scheinte echt etwas gegen mich zu haben :/

im Auenland

2 Minuten zum Lesen

Der dritte Tag auf dem Laugavegur begann recht früh, wobei uns das eigentlich egal war. Schließlich ging die Sonne ja nicht unter und wir konnten los wann immer wir uns fit gefühlt haben und so kam es, dass wir gegen 7.00Uhr aufgebrochen sind. Von der Hütte führte ein kleiner Trampelpfad hinein in das schwarze Aschemeer in dem man sich teilwe...

vs Flüsse

2 Minuten zum Lesen

Der nächste Tag auf der Laugavegur-Wanderung begann wie der vorherige endete, eingemummelt in den warmen Schlafsack während man draußen das Wasser vom Himmel tropfen hörte. Aber irgendwann muss es auch weitergehen und es tat sich eine Aufbruchstimmung im Zimmer breit, so haben auch wir unsere Sachen gepackt und sind weiter gezogen. Zuvor natü...

vs Schnee und Regen

2 Minuten zum Lesen

Die Nacht in Landmannalaugar war katastrophal: lang andauernder Regen und der stürmische Wind haben die Temperatur deutlich gesenkt. Zudem hatte sich unter dem Zelt, wegen der Schutzplane, ein kleiner See aufgestaut, so dass ich schon deutliche Feuchtigkeit an den Füßen spürte. Entsprechend kurz war der Schlaf, aber damit hab ich ja sowieso me...

vs heiße Quellen

2 Minuten zum Lesen

Nach dem Bus-Fiasko am Vortag ging dann aber alles rund und in einem höher gelegten Gefährt wurde das nächste Ziel Landmannalaugar angesteuert. Die erste Zeit fuhren wir eine ganz normalen Straße entlang, irgendwann bog der Busfahrer dann in eine Seitenstraße ein, an der auch schon einige „Achtung, nur Allradantrieb“-Schilder standen. Beim Eins...

vs Fernbusse

2 Minuten zum Lesen

Camping war für mich Neuland, so doof beim Zeltaufstellen hab ich mich jedoch nicht geschlagen und gegen Ende des Trips ging das Auf- und Abbauen sehr fix, auch wenn es einem schon auf die Nerven ging ^^ Der Reykjaviker Zeltplatz war für den Start sehr gut und auch toll gelegen. Es gab relativ viel Platz, nicht so viele Unebenheiten im Rasen,...

vs Fluggesellschaft und Tageslicht

2 Minuten zum Lesen

Unser Flug ging spät abends und sollte eigentlich ein Direktflug sein, aber 2 Wochen vor dem Start meinte die Fluggesellschaft diesen stornieren zu müssen, in der Absagemail war lediglich ein Hinweis, dass man sich melden soll…Super Service und Auftakt einer nicht ganz unbürokratischen Anreise. Nach einem längeren Telefongespräch wurden wir d...

Auf zur Insel aus Feuer und Eis

2 Minuten zum Lesen

Mein letzter Blogbeitrag ist schon ziemlich lange her, was mit unter an chronischem Zeitmangel liegt. In der Zwischenzeit bin ich nach Berlin umgesiedelt, wo ich geschäftlich ziemlich verplant bin und mich aber nebenher auch noch ganz gut eingelebe. Ist schon eine Umstellung zum Kelterner- bzw. Pforzheimer Lebensstil, aber ok das war mir eigen...

Back to Top ↑

Nepal

Burning Men

1 Minuten zum Lesen

Weil mein Trip sich dem Ende näherte musste ich auch wieder irgendwann zurück nach Kathmandu. Obwohl es an jeder Ecke eine Herberge gab, meinte jeder er hat kein bzw. nur „teuere“ Zimmer frei. Als ich mal wieder abgewiesen wurde, sagte jemand im Raum „Ah, dann hab ich das letzte Zimmer bekommen. Da es ein Doppelzimmer ist, können wir es uns g...

Noch einmal Natur

2 Minuten zum Lesen

Der Kontrast von Kathmandu zu den anderen nepalesischen Städten die ich zuvor bereist hatte war doch schon sehr stark. Kathmandu wirkte, abgesehen von einigen Straßenstrichen und Gebäuden, staubig und karg. Chitwan, Tansen und Pokhara hatten zuvor mit all der Natur, von der sie umgeben waren einen deutlich erholsameren Eindruck gemacht. Da ic...

Im Angesicht einer Göttin

2 Minuten zum Lesen

Mein erstes Ziel war Swayambunath, eine auf einem Berg gelegene Stupa. Da dort eine sehr große Menge Affen, und ich meine die Tiere, lebt wird es öfter auch als Affentempel bezeichnet. Ich hab mal gelesen, dass die meisten Affenbisse in Nepal dort passieren und man sich auf jeden Fall davor impfen sollte. Da das Ganze etwas außerhalb liegt, m...

Kontraste in Kathmandu

1 Minuten zum Lesen

Nach einem längeren Schlaf wollt ich mich zu Fuß zum Busbahnhof aufmachen, als der Hotelier meinte er könne mich ein Stück mit seinem kleinen Moped mitnehmen. Das ging auch eine Weile gut, bis der Motor komische Geräusche machte die Maschine liegen blieb. Wenn es auch eine kurze Fahrt war, sie war ziemlich unruhig und aufregend. Manch einer ...

Unterwegs mit Dumbo

1 Minuten zum Lesen

Am nächsten morgen ging es mit meinen Touriprogramm in Chitwan ungehindert weiter. Eine der Hauptattraktionen sind Elefantensafaris, keine Frage musst ich natürlich auch machen 😉 So ging es dann per Jeep in ein Waldstück in dem schon ein paar besattelte Elefanten standen. Zu viert hat man sich dann in den kleinen Tragekorb gequetscht und los ...

Auf der Suche nach Shir Khan

3 Minuten zum Lesen

5.30Uhr hieß es raus aus den Federn und fertig machen um zusammen mit Jesse, Erica und 2 Guides im Unterholz des Nationalparks rum zu kriechen. Von den Guides hatte jeder einen Bambusstock um wilde Tiere abzuwehren. Früher hatte es anscheinend ausgereicht, dass ein „bestockter“ Guide dabei ist, angeblich wurden aber immer gerade die von Elefan...

Mietz, Mietz Nashorn

1 Minuten zum Lesen

Bei einem kleinen Spaziergang durch den Ort bin ich auf alte Bekannte gestoßen, Jesse und Erica. Die auch ganz zufällig im Hotel nebenan Unterschlupf gefunden haben. Mit Jesse ging es am Abend noch auf eine kleine Fototour, da es etwas außerhalb ein Elefantengehege für die Patroullien-Tiere gab. Als einige brauchbaren Elefantenbilder im Kaste...

Zurück in die Tourihölle

2 Minuten zum Lesen

Pokhara liegt idyllisch in einem Tal am See. Umgeben von hohen Bergen und Ausgangspunkt für etliche Trekkingtouren ist es zweifellos einer der touristischsten Orte in Nepal. Das merkt man schon an der Vielzahl von Restaurants, Hotels und den vielen Outdoor- und Souvenirshops. Nichtsdestotrotz geht einem hier keiner auf die Nerven oder redet ei...

Berg- und Fasadenklettern

2 Minuten zum Lesen

Nepal kam mir zudem Zeitpunkt schon komplett anders als Indien vor. Alles um einiges kleiner, unberührter, die Häuser nicht so heruntergekommen und die Leute hatten ein Lächeln im Gesicht. Zur Begrüßung gab’s auch ein einfaches „Hello“ oder „Namaste“ anstatt einem „Hello, have a look in my shop! I make good price for you!“. Um es vorweg zu ne...

Auf den Spuren Buddhas

3 Minuten zum Lesen

Bald hieß es auch schon Abschied nehmen aus Indien und auf Richtung Nepal. Eigentlich wollte ich noch etwas Geld wechseln, aber wie schon bei der Zugticket-Suche waren die Geldwechsler alle auf einmal vom Erdboden verschluckt. Aber gut, ich hatte ja noch knapp 3 Euro, damit sollte man Essen, trinken und die 3h Busfahrt vom Zielbahnhof an die ...

Reisziel Indien, nur wohin?

1 Minuten zum Lesen

Wie auch die letzten Jahre ging meine Hauptreisesaison dieses Jahr wieder gegen Sommerende los. Manch einer behauptet zwar meine Reisesaison ginge 12 Monate, andere behaupten aber auch, dass wir einen Sommer gehabt hätten. Ist alles irgendwie relativ, jedenfalls war die längste Reise in dem Zeitraum.

Back to Top ↑

Touristenfallen

Auf Draculas Spuren

2 Minuten zum Lesen

Nach der Wanderung sind wir in Petrosani gelandet, wo wir die Nacht verbringen wollten. Über Petrosani gibt es nicht viel zu schreiben, außer: geht dort nicht hin. Da ist es nur dreckig und es gibt nichts, quasi das Pforzheim von Rumänien 😛

Zurück in die Tourihölle

2 Minuten zum Lesen

Pokhara liegt idyllisch in einem Tal am See. Umgeben von hohen Bergen und Ausgangspunkt für etliche Trekkingtouren ist es zweifellos einer der touristischsten Orte in Nepal. Das merkt man schon an der Vielzahl von Restaurants, Hotels und den vielen Outdoor- und Souvenirshops. Nichtsdestotrotz geht einem hier keiner auf die Nerven oder redet ei...

Schätze des Ganges

2 Minuten zum Lesen

Das Gasthaus in dem ich genächtigt habe, hat am Morgen und am Abend gratis Bootstouren auf dem Ganges angeboten. Genau die Boottouren, die einem jeder für teuer Geld (~1-2€) andrehen will wenn man mal etwas am Ufer entlang lauft.

Zwischenstopp in der Hölle

2 Minuten zum Lesen

Im Zug sind wir dann noch auf 2 Mädchen aus Schweden gestoßen. Babli wurde in Indien geboren und dann von einer schwedischen Familie adoptiert. Auf Grund Ihres Aussehens wurde Sie ungefähr alle halbe Stunde von irgendjemand anderes angesprochen, wo aus Indien Sie herkommt, warum Sie kein Hindi spricht und warum Sie mit den Bleichgesichtern rumr...

Vor- und Nachteile ein Tourist zu sein

2 Minuten zum Lesen

Neuer Tag in einer neuen Welt für neue Erfahrungen. Als alter Geizhals nehm ich meistens öffentliche Verkehrsmittel anstatt eines Taxis, also ging es morgens mit dem Bus nach Old Delhi. Sollten keine Frauen oder alten Menschen in den Bus einsteigen wollen, hält der Busfahrer nicht ganz an, sondern rollt nur an der Haltestelle vorbei, so dass m...

Biggest Mistake

2 Minuten zum Lesen

Am letzten Abend hatte mir netterweise noch Sarah die Zugdaten für meine Rückfahrt per SMS zugeschickt, so dass ich wusste wann ich aufstehen musste. Kurz darauf hab ich vermutlich einen folgenschweren Fehler begangen und mir mit Leitungswasser die Zähne geputzt. Die Unachtsamkeit hat mir häufige Toilettenbesuche in der Nacht, eine nicht sehr...

Taxi, Taxi

2 Minuten zum Lesen

Zwischen Essaouria und Casablanca liegen ca. 360 km wenn man mit dem Auto fährt, daher bin ich davon ausgegangen, dass es ein Bus gibt der etwas die gleiche Strecke fährt. Aber leicht gefehlt, denn man muss erst die 200 km zurück nach Marrakesch fahren um dann anschließen noch weitere 240 km auf dem Schienensystem zu verbringen. Und so verbri...

Marrakesh Express

2 Minuten zum Lesen

Am nächsten Morgen ging es mit einem Einheimischen-Bus in Richtung Marrakesch. Der Bus sah schon von außen aus, wie eine Antiquität, das ständige Motoraufheulen hat nicht wirklich das Vertrauen gesteigert, dafür war der Trip recht billig (ca. 4,50 Euro für knapp 6,5h Fahrt). Aber etwas hat mich verwundert, da steigt man schon in einen Non-Tou...

These boots are made for walking

3 Minuten zum Lesen

Nächster Halt auf meiner Marokkoreise hätte eigentlich Merzouga sein sollen, ein Ort in oder an der Sahara. Da aber angeblich alle direkten Bustickets dahin ausverkauft waren, musste ich einen Zwischenstopp in Errachidia einlegen. Eigentlich kein Problem, wäre es kein Übernachtbus gewesen. Anstatt gegen 8.00h in Merzouga zu sein war ich daher ...

You’ve got a friend

2 Minuten zum Lesen

Am nächsten Tag ging es zur Erkundungstour in die Altstadt von Fes. War es morgens noch recht menschenleer, füllen sich die Straßen gegen 11.00h so dass man Schwierigkeiten hat durch manche „Straßen“ zu kommen. Die Stadt hat mich irgendwie an Jerusalem erinnert, kleine verwinkelte Gassen, wenig Orientierungsmöglichkeiten, Händler für alles Mö...

Back to Top ↑

Schottland

Entspannen in Edinburgh

1 Minuten zum Lesen

Der letzte Stopp auf meiner Schottland-Tour war die Hauptstadt, von der ich immer noch nicht weiß wie man sie ausspricht: Edinbörg, Edinborrow oder Edinbraaaaa … gehört hab ich alles schon und die Schotten selbst sagen meist das letzte, inklusive der vielen A versteht sich 😉

Golfen in St. Andrews

1 Minuten zum Lesen

Von Stirling ging es dann wieder mal mit einem normalen Reisebus nach St. Andrews, die Geburtsstadt des Golfens und den Kennenlernort von William & Kate, ohhh wie romantisch xD. St. Andrews ist ein ziemlich kleiner Ort und besitzt eine sehr bekannte Uni, an der auch eine Freundin von mir zu der Zeit studierte und die ich daher besuchte. I...

Von typisch zu stereotypisch

1 Minuten zum Lesen

Die Altstadt von Stirling ist sehr überschaubar, aber dennoch schön. Auf einem kleinen Hügel vor den Toren der Stadt steht das Wallace Monument, was an das Leben von Mel Gibson William Wallace und den Sieg bei der „Schlacht an der Stirling Brücke“ erinnern soll. Auch sonst bietet Stirling geschichtlich einiges, vieles davon war sogar auch inte...

Lost in Pronunciation

2 Minuten zum Lesen

Wieder hat es nur kurz gedauert bis ein LKW-Fahrer angehalten hat und mit mitnahm. Am Steuer saß dieses Mal ein Klischee von Schotte bzw. einem Briten: Glatze, ein paar Kilos zu viel, die Arme ziemlich voll mit schlechten Tattoos zugekleistert und einem unverständlichen Akzent. Das hat schon bei der Frage nach dem Ziel angefangen: Ich hab nac...

Lustlos in der Pampa

1 Minuten zum Lesen

Der kommende Tag war der schlechteste auf meiner Schottlandreise, nachdem sich morgens wie geplant die Wege von Nicole und mir getrennt haben, bin ich mit dem Bus von Portree nach Fort William gefahren und dort einen Abschnitt vom West Highland Way zu wandern. Doch erst einmal musste ich den Weg finden, denn wirklich gut ausgezeichnet war der ...

Pipes, Drums and old men

1 Minuten zum Lesen

Der größte Ort auf der Isle of Skye heißt Portree und ist mehr oder weniger ein Fischerort, der im Sommer von Touristen und Stadtflüchtigen bevölkert wird. Um die ganzen Massen unterzubekommen fungiert quasi jedes Haus als Apartment, Bed & Breakfast oder sonstige Schlafgelegenheit. Trotzdem hang in den meisten Fenstern ein rotes „No Vacanc...

Erster Vorgeschmack der Highlands

2 Minuten zum Lesen

Von Inverness ging mit einer Busfahrt, auf der man aus dem Staunen nicht mehr herauskam, auf die Isle of Skye. Weil Schottlands meist fotografierte Burg, das Eilean Donan Castle, auf der Strecke lag, wurde da ein kurzer Zwischenstopp eingelegt um selbst ein paar Fotos davon zu machen 😉 Auf den meisten Bildern die man im Netz findet wirkt die ...

Wo ist Nessie?

1 Minuten zum Lesen

Inverness liegt wenige Fahrminuten vom Loch Ness entfernt, gut das wir im Hostel 2 Hamburger Jungs kennen gelernt hatten, die Schottland mit dem Mietauto erkundeten. So ging es dann zusammen mit denen einmal um den sagenumwobenen See, natürlich wurde immer mal wieder in den unzähligen Haltebuchten gestoppt um nach Nessie Ausschau zu halten und...

Ohne Wahl nur Qual

1 Minuten zum Lesen

Nach Schottland ging es zur Abwechslung zu meinen anderen Flügen mit einer „Billigairline“ von Berlin-Schönefeld aus, und ich muss sagen Tegel gefällt mir schon deutlich besser, aber naja die Wahlmöglichkeiten waren nicht sonderlich groß. Der Anreisetag war ziemlich durchgeplant, erst der Flug, dann nach Edinburgh in die Stadt zum Bahnhof und ...

Hitzige Highlands

1 Minuten zum Lesen

Schottland war eines der Länder, die auf meiner Reiseliste stehen und ich damit mindestens einmal im Leben sehen wollte. Das lag vermutlich mit unter an all den Filmen, die dort spielen und, egal ob Highlander, Braveheart oder James Bond, eine faszinierende Szenerie haben.

Back to Top ↑

Marokko

Biggest Mistake

2 Minuten zum Lesen

Am letzten Abend hatte mir netterweise noch Sarah die Zugdaten für meine Rückfahrt per SMS zugeschickt, so dass ich wusste wann ich aufstehen musste. Kurz darauf hab ich vermutlich einen folgenschweren Fehler begangen und mir mit Leitungswasser die Zähne geputzt. Die Unachtsamkeit hat mir häufige Toilettenbesuche in der Nacht, eine nicht sehr...

Poison Prince

2 Minuten zum Lesen

Casablanca, wenn man das in Pforzheim nennt, wird meistens ein Hip-Hop-Schuppen mit überwiegend osteuropäischer Kundschaft damit assoziiert. Aber aus der Region hab ich keinen gesehen, auch wenn mir der ein oder andere Händler mal wieder weiß machen wollte, dass er viele Freunde aus/in Russland hat und kennt. Ich hätte nicht gedacht, dass das ...

Taxi, Taxi

2 Minuten zum Lesen

Zwischen Essaouria und Casablanca liegen ca. 360 km wenn man mit dem Auto fährt, daher bin ich davon ausgegangen, dass es ein Bus gibt der etwas die gleiche Strecke fährt. Aber leicht gefehlt, denn man muss erst die 200 km zurück nach Marrakesch fahren um dann anschließen noch weitere 240 km auf dem Schienensystem zu verbringen. Und so verbri...

How much is the fish?

2 Minuten zum Lesen

Gehört man in Deutschland zu den Beifahrern die fast einen Herzinfarkt bekommen wenn man mal etwas zu schnell fährt, sollte man am besten alle Fahrzeuge in Marokko meiden oder die ersten paar Minuten in diesem sind die Letzten, denn der Verkehr in Marokko befolgt eigentlich keinen Regeln. Es gibt zwar Ampeln, diese werden aber nur eingehalten...

Marrakesh Express

2 Minuten zum Lesen

Am nächsten Morgen ging es mit einem Einheimischen-Bus in Richtung Marrakesch. Der Bus sah schon von außen aus, wie eine Antiquität, das ständige Motoraufheulen hat nicht wirklich das Vertrauen gesteigert, dafür war der Trip recht billig (ca. 4,50 Euro für knapp 6,5h Fahrt). Aber etwas hat mich verwundert, da steigt man schon in einen Non-Tou...

Kung Fu Fighting

3 Minuten zum Lesen

Irgendwie hatte ich das Gefühl, das ich auf dem Trip einfach nicht schlafen sollte, denn meine Schlafgelegenheit hat sich nach Gefängnispritsche angefühlt und war ziemlich unbequem. Da ich also sowieso nicht pennen konnte und der Bus zu meiner nächsten Station früh morgens los ging hab ich mich kurzer Hand entschlossen um 1.45h aufzubrechen u...

These boots are made for walking

3 Minuten zum Lesen

Nächster Halt auf meiner Marokkoreise hätte eigentlich Merzouga sein sollen, ein Ort in oder an der Sahara. Da aber angeblich alle direkten Bustickets dahin ausverkauft waren, musste ich einen Zwischenstopp in Errachidia einlegen. Eigentlich kein Problem, wäre es kein Übernachtbus gewesen. Anstatt gegen 8.00h in Merzouga zu sein war ich daher ...

You’ve got a friend

2 Minuten zum Lesen

Am nächsten Tag ging es zur Erkundungstour in die Altstadt von Fes. War es morgens noch recht menschenleer, füllen sich die Straßen gegen 11.00h so dass man Schwierigkeiten hat durch manche „Straßen“ zu kommen. Die Stadt hat mich irgendwie an Jerusalem erinnert, kleine verwinkelte Gassen, wenig Orientierungsmöglichkeiten, Händler für alles Mö...

Lost

1 Minuten zum Lesen

Meine Urlaubspläne erwecken in den meisten Fällen bei meiner Familie keine große Freude, sondern eher Besorgnis. So auch letztes Mal mit Ziel Marokko, die Unruhen in Nordafrika und ein Bombenanschlag in Marrakesch vor meinem Abflug haben es auch nicht wirklich verbessert. Selbst meine Oma, die den Fernseher nicht für Nachrichten sondern für G...

Back to Top ↑

CouchSurfing

Kontraste in Kathmandu

1 Minuten zum Lesen

Nach einem längeren Schlaf wollt ich mich zu Fuß zum Busbahnhof aufmachen, als der Hotelier meinte er könne mich ein Stück mit seinem kleinen Moped mitnehmen. Das ging auch eine Weile gut, bis der Motor komische Geräusche machte die Maschine liegen blieb. Wenn es auch eine kurze Fahrt war, sie war ziemlich unruhig und aufregend. Manch einer ...

Hinein in eine andere Welt

2 Minuten zum Lesen

An einem Samstagabend im Oktober ging es dann ins Flugzeug, so dass ich am nächsten Morgen in Delhi ankam. Der Flug war recht unspektakulär und die knapp 9h Flug waren viel mit Schlaf verbracht. Die wache Zeit ging mit dem Bordprogramm und Essen drauf. Erkenntnis des Fluges: Fisch als Abendessen zu wählen ist ein großer Fehler, den Geschmack ...

Kung Fu Fighting

3 Minuten zum Lesen

Irgendwie hatte ich das Gefühl, das ich auf dem Trip einfach nicht schlafen sollte, denn meine Schlafgelegenheit hat sich nach Gefängnispritsche angefühlt und war ziemlich unbequem. Da ich also sowieso nicht pennen konnte und der Bus zu meiner nächsten Station früh morgens los ging hab ich mich kurzer Hand entschlossen um 1.45h aufzubrechen u...

Jag älskar Sverige

5 Minuten zum Lesen

Nach dem BeNeLux-Roadtrip hab ich mir ne Woche Verschnaufpause gegönnt, aber dann ging’s auch schon weiter nach Stockholm, sonst wird’s mir ja langweilig 😉 Als ich mein Gepäck zusammen suchte, ist mir aufgefallen, dass ich viel mehr Technikkram als restliches Equipment habe, das ist so die Stellen an denen ich merk, dass ich ein Nerd bin. Abe...

In Hamburg sagt man jaja

3 Minuten zum Lesen

In Bremen hab ich einen Freund besucht, mit dem es dann gleich zum Fußballspielen weiterging. Da das Ganze eher spontan war, hatte ich natürlich keine entsprechende Ausrüstung dabei. Und so steckte ich dann am Schluss in ein paar Nummern zu großen Schuhen, meiner Schlaf-Jogginghose und einem geliehenen Werder Bremen Trikot. Das Trikot gehörte...

Heaven and Hell

3 Minuten zum Lesen

Da die touristischen und architektonischen Attraktionen von Brüssel schnell erkundet waren, hab ich Brüssel etwas als Ausgangsbasis für Trips benutzt um weitere Dinge im Umkreis zu erkunden. Unter anderem ging es einmal nach Gent, das mittelalterliches Flair haben sollte. Nur blöd, dass die gerade die Straßenbahn ausbauen und ein großer Teil ...

Just Like Belgium

4 Minuten zum Lesen

Eigentlich dachte ich, ich komm schneller dazu die Reisegeschichten weiterzuerzählen, aber nun ja ich bin eben ein viel beschäftigter Mensch xD Aber ich hab’s mir echt vorgenommen, und zumindest hab ich schon alle Bilder durchgeschaut und einige hochgeladen. Jedenfalls hier wieder was:

Hola España

6 Minuten zum Lesen

Nach einiger Zeit konnte ich wieder mal etwas die Welt bereisen, da ich geschäftlich nach Spanien musste habe ich mir einfach das Wochenende davor drangehängt um Barcelona zu erkunden. Und das mal wieder ohne hilfreiche Sprachkenntnisse, außer ich will irgendjemand beleidigen oder Bier bestellen, also fast auf dem gleichen Niveau wie mein Poln...

Back to Top ↑

Rumänien

Don’t rest in Bucharest

1 Minuten zum Lesen

Während Markus zurück nach Sibiu fuhr, um von dort aus nach Hause zu fliegen, verschlug es mich noch ein paar Tage nach Bukarest. Vielleicht lag es am schlechten Wetter, aber ich empfand die Stadt als ziemlich hässlich und überhaupt nicht besonders. Okay, mit dem Palast der Republik steht dort ein imposantes Gebäude, aber die „Altstadt“ wird b...

In Draculas Geburtsstadt

2 Minuten zum Lesen

Wieder einmal per Zug ging es in das ca. 120km entfernte Sighisoara, was lediglich 3 Stunden dauerte. Klingt fast nach einem neuen Geschwindigkeitsrekord in der rumänischen Zugfahrtsgeschichte. ^^

Durchnässte Bärenjagd

2 Minuten zum Lesen

Zurück in Brasov haben wir uns darüber Gedanken gemacht, was wir uns sonst noch anschauen sollten, denn die Mainstream-Touristenattraktionen, wie eben Draculas Schloss, haben uns nicht wirklich angesprochen.

Auf Draculas Spuren

2 Minuten zum Lesen

Nach der Wanderung sind wir in Petrosani gelandet, wo wir die Nacht verbringen wollten. Über Petrosani gibt es nicht viel zu schreiben, außer: geht dort nicht hin. Da ist es nur dreckig und es gibt nichts, quasi das Pforzheim von Rumänien 😛

Wanderung im Retezatgebirge

3 Minuten zum Lesen

Am Anfang der Wanderung gab es schon einen sehr schönen Wasserfall zu sehen, der Lust auf mehr gemacht hat. Ziel war ein Bergsee, der Lacul Bucura, an dem es eine Campinggelegenheit gibt. Doch bis dahin sollte es noch ein ganzes Stück sein, ein ganz schön steiles Stück sogar. Aber der Ausblick auf die Landschaft ringsherum hat entschädigt 😉 D...

Heimatgefühle mitten in der Pampa

1 Minuten zum Lesen

In Sibiu hatte ich mich mit Markus verabredet, einem Freund mit dem ich schon in Island unterwegs war, und der nun Lust hatte in den Südkarpaten zu wandern. Wie gesagt, ich war ja sowieso im Kosovo^^ Sibiu ist eine recht übersichtliche und sehr schöne Stadt, mitten in Siebenbürgen besser bekannt als Transsilvanien 😉 Jedenfalls in dem „Deutsch...

Willkommen in Rumänien

1 Minuten zum Lesen

Mein erster halt in Rumänien hieß Timisoara. Partnerstadt meines Geburtsorts, aber das war nur Zufall und habe ich auf einer Plakette in der Fußgängerzone gesehen. In Rumänien funktioniert einiges sehr anders als auf den anderen Stationen meiner Odyssee. Das fängt bei alltäglichen Sachen wie Getränkeflaschen an, denn ich hab nirgends eine 1,5...

Back to Top ↑

Trekking

Durchnässte Bärenjagd

2 Minuten zum Lesen

Zurück in Brasov haben wir uns darüber Gedanken gemacht, was wir uns sonst noch anschauen sollten, denn die Mainstream-Touristenattraktionen, wie eben Draculas Schloss, haben uns nicht wirklich angesprochen.

Lustlos in der Pampa

1 Minuten zum Lesen

Der kommende Tag war der schlechteste auf meiner Schottlandreise, nachdem sich morgens wie geplant die Wege von Nicole und mir getrennt haben, bin ich mit dem Bus von Portree nach Fort William gefahren und dort einen Abschnitt vom West Highland Way zu wandern. Doch erst einmal musste ich den Weg finden, denn wirklich gut ausgezeichnet war der ...

im Auenland

2 Minuten zum Lesen

Der dritte Tag auf dem Laugavegur begann recht früh, wobei uns das eigentlich egal war. Schließlich ging die Sonne ja nicht unter und wir konnten los wann immer wir uns fit gefühlt haben und so kam es, dass wir gegen 7.00Uhr aufgebrochen sind. Von der Hütte führte ein kleiner Trampelpfad hinein in das schwarze Aschemeer in dem man sich teilwe...

vs Flüsse

2 Minuten zum Lesen

Der nächste Tag auf der Laugavegur-Wanderung begann wie der vorherige endete, eingemummelt in den warmen Schlafsack während man draußen das Wasser vom Himmel tropfen hörte. Aber irgendwann muss es auch weitergehen und es tat sich eine Aufbruchstimmung im Zimmer breit, so haben auch wir unsere Sachen gepackt und sind weiter gezogen. Zuvor natü...

vs Schnee und Regen

2 Minuten zum Lesen

Die Nacht in Landmannalaugar war katastrophal: lang andauernder Regen und der stürmische Wind haben die Temperatur deutlich gesenkt. Zudem hatte sich unter dem Zelt, wegen der Schutzplane, ein kleiner See aufgestaut, so dass ich schon deutliche Feuchtigkeit an den Füßen spürte. Entsprechend kurz war der Schlaf, aber damit hab ich ja sowieso me...

Back to Top ↑

Anwendungen / Tools

Schnellere Ladezeiten durch Bildmanagementdienste

5 Minuten zum Lesen

Dadurch, dass ich im ersten Schritt die Buildautomatisierung der Homepage mit Hilfe von GitHub Actions in meine Hände genommen hatte, war nun der Weg frei, mich im zweiten Schritt um die eigentliche Verbesserung zu kümmern: Optimierung der Ladezeit von Bildern. Warum und wie ich das gemacht hab, will ich in diesem Artikel beschreiben.

Buildautomatisierung mit GitHub Actions

4 Minuten zum Lesen

Ich habe in der letzten Woche ein paar größere Änderungen unter der Haube der Homepage vorgenommen, sodass ich flexibler bei der Entwicklung und Gestaltung bin und die Bilder schneller geladen werden. In diesem Artikel will ich den ersten Schritt davon, die Buildautomatisierung mit GitHub Actions, erklären und einen Einstieg in das Thema gebe...

Mein Foto-Workflow

7 Minuten zum Lesen

Durch die digitale Fotografie ist die Anzahl der Bilder, die auf Reisen entstehen massiv gestiegen und wenn ich nach einem Trip die Dateien von meinen Kameras auf den Computer kopiere, habe ich meist mehrere hundert, wenn nicht sogar tausende Fotos mehr, um die ich mich kümmern sollte. Denn nur damit sie auf der Festplatte verstauben habe ich...

Programme verwalten mit Chocolatey

3 Minuten zum Lesen

Eigentlich wäre ich gerade in Slowenien, aber durch die aktuelle Lage bin ich stattdessen in Selbstisolation und weil ich jemand bin, der nicht lange rumsitzen kann, ohne etwas zu machen, nutze ich die Zeit bei den Reisebildern weiter aufzuholen und ein paar andere Dinge auf meiner “Mach ich später”-Liste nachzugehen.

Prozessautomatisierung mit Gulp

5 Minuten zum Lesen

Mit der Umstellung der Homepage auf Jekyll gab es einige Dinge “neu zu erfinden”, die zuvor bei Wordpress im Standard mitgeliefert worden sind oder wofür es Plugins gab. Ein Thema, dass es zu lösen gab, war das Erstellen von Thumbnails bzw. die Konvertierung der Bilder in kleinere Varianten, damit die einzelnen Seiten schneller laden.

Back to Top ↑

Braindump

It’s my life

2 Minuten zum Lesen

Da meine Reisen mich öfter mal in Gegenden führen, die nicht so ganz als sicher gelten und auch schon an vielen der Plätze auf denen ich wandelte der eine Aufstand stattfand oder die andere Bombe explodiert ist, wurde schon öfter mal versucht mich von einem Trip abzubringen. Funktioniert hat es bisher nicht, führt mich aber immer dazu etwas ü...

The World’s Greatest

1 Minuten zum Lesen

Ein Satz, den ich in meinem Leben schon unzählige Male gehört habe ist „Warum isst du das nicht, ist das zu gesund?“. Eine Frage bei der ich immer leichte Aggressionen bekomme. Es stört mich auch ein wenig, dass bei jedem Fest oder Ausflug besonders auf die Vegetarier oder Veganer Rücksicht genommen werden muss, die Fleischesser werden immer v...

Was heißt hier neurotisch?

1 Minuten zum Lesen

Wie einige wissen wohne ich ja in einer WG mit zwei Mädels, immer wenn ich das jemandem gesagt hat war die Reaktionen meistens: „Ohhh, du tust mir leid“. Da hab ich mich immer gefragt: Warum? Was ist daran so schlimm bzw. schlecht?

The Times They Are A-Changin‘

1 Minuten zum Lesen

Die Zeit rast unaufhaltsam und um einen herum ändert sich alles. Hätte mir jemand Anfang letzten Jahres gesagt, was alles passieren wird und wo ich jetzt stehe, hätte ich ihn wahrscheinlich als Spinner abgetan. Vergleiche ich meine früheren Vorstellungen der Zukunft mit der Gegenwart, finde ich recht wenige Schnittmengen. Ich denke mein früher...

Back to Top ↑

Chitwan

Unterwegs mit Dumbo

1 Minuten zum Lesen

Am nächsten morgen ging es mit meinen Touriprogramm in Chitwan ungehindert weiter. Eine der Hauptattraktionen sind Elefantensafaris, keine Frage musst ich natürlich auch machen 😉 So ging es dann per Jeep in ein Waldstück in dem schon ein paar besattelte Elefanten standen. Zu viert hat man sich dann in den kleinen Tragekorb gequetscht und los ...

Auf der Suche nach Shir Khan

3 Minuten zum Lesen

5.30Uhr hieß es raus aus den Federn und fertig machen um zusammen mit Jesse, Erica und 2 Guides im Unterholz des Nationalparks rum zu kriechen. Von den Guides hatte jeder einen Bambusstock um wilde Tiere abzuwehren. Früher hatte es anscheinend ausgereicht, dass ein „bestockter“ Guide dabei ist, angeblich wurden aber immer gerade die von Elefan...

Mietz, Mietz Nashorn

1 Minuten zum Lesen

Bei einem kleinen Spaziergang durch den Ort bin ich auf alte Bekannte gestoßen, Jesse und Erica. Die auch ganz zufällig im Hotel nebenan Unterschlupf gefunden haben. Mit Jesse ging es am Abend noch auf eine kleine Fototour, da es etwas außerhalb ein Elefantengehege für die Patroullien-Tiere gab. Als einige brauchbaren Elefantenbilder im Kaste...

Zurück in die Tourihölle

2 Minuten zum Lesen

Pokhara liegt idyllisch in einem Tal am See. Umgeben von hohen Bergen und Ausgangspunkt für etliche Trekkingtouren ist es zweifellos einer der touristischsten Orte in Nepal. Das merkt man schon an der Vielzahl von Restaurants, Hotels und den vielen Outdoor- und Souvenirshops. Nichtsdestotrotz geht einem hier keiner auf die Nerven oder redet ei...

Back to Top ↑

Fes

Biggest Mistake

2 Minuten zum Lesen

Am letzten Abend hatte mir netterweise noch Sarah die Zugdaten für meine Rückfahrt per SMS zugeschickt, so dass ich wusste wann ich aufstehen musste. Kurz darauf hab ich vermutlich einen folgenschweren Fehler begangen und mir mit Leitungswasser die Zähne geputzt. Die Unachtsamkeit hat mir häufige Toilettenbesuche in der Nacht, eine nicht sehr...

You’ve got a friend

2 Minuten zum Lesen

Am nächsten Tag ging es zur Erkundungstour in die Altstadt von Fes. War es morgens noch recht menschenleer, füllen sich die Straßen gegen 11.00h so dass man Schwierigkeiten hat durch manche „Straßen“ zu kommen. Die Stadt hat mich irgendwie an Jerusalem erinnert, kleine verwinkelte Gassen, wenig Orientierungsmöglichkeiten, Händler für alles Mö...

Lost

1 Minuten zum Lesen

Meine Urlaubspläne erwecken in den meisten Fällen bei meiner Familie keine große Freude, sondern eher Besorgnis. So auch letztes Mal mit Ziel Marokko, die Unruhen in Nordafrika und ein Bombenanschlag in Marrakesch vor meinem Abflug haben es auch nicht wirklich verbessert. Selbst meine Oma, die den Fernseher nicht für Nachrichten sondern für G...

Back to Top ↑

Delhi

Bürokratie, Buspogo und Stinkefüße

2 Minuten zum Lesen

Von Kathmandu ging es mit dem Flieger erst nach Delhi und am nächsten Tag sollte es dann wieder zurück nach Deutschland gehen. Aber erst einmal musste ich wieder nach Indien einreisen. Auf der Einreisekarte gab es ein Feld mit „Adresse des Hotels“, bei der ersten Ankunft hat sich niemand dafür interessiert und jetzt bestand der Beamte darauf, ...

Vor- und Nachteile ein Tourist zu sein

2 Minuten zum Lesen

Neuer Tag in einer neuen Welt für neue Erfahrungen. Als alter Geizhals nehm ich meistens öffentliche Verkehrsmittel anstatt eines Taxis, also ging es morgens mit dem Bus nach Old Delhi. Sollten keine Frauen oder alten Menschen in den Bus einsteigen wollen, hält der Busfahrer nicht ganz an, sondern rollt nur an der Haltestelle vorbei, so dass m...

Hinein in eine andere Welt

2 Minuten zum Lesen

An einem Samstagabend im Oktober ging es dann ins Flugzeug, so dass ich am nächsten Morgen in Delhi ankam. Der Flug war recht unspektakulär und die knapp 9h Flug waren viel mit Schlaf verbracht. Die wache Zeit ging mit dem Bordprogramm und Essen drauf. Erkenntnis des Fluges: Fisch als Abendessen zu wählen ist ein großer Fehler, den Geschmack ...

Back to Top ↑

Varanasi

Schätze des Ganges

2 Minuten zum Lesen

Das Gasthaus in dem ich genächtigt habe, hat am Morgen und am Abend gratis Bootstouren auf dem Ganges angeboten. Genau die Boottouren, die einem jeder für teuer Geld (~1-2€) andrehen will wenn man mal etwas am Ufer entlang lauft.

Auf Pilgerreisen

2 Minuten zum Lesen

Nicht weit von Varanasi liegt Sarnath, der Ort an dem Buddha das erste Mal gepredigt und somit den Buddhismus gegründet haben soll. Für die meisten Touristen ein willkommener Tagesausflug, mal raus aus der Hektik und Enge von Varanasi. So auch für mich.

Drehräder sind zum Drehen da

1 Minuten zum Lesen

Normalerweise bin ich Schlaflosigkeit gewöhnt, daher freue ich mich immer wenn ich auf Reisen doch mal etwas schlafen kann. Und wer hätte es geglaubt, die Pritsche im Übernachtzug war ziemlich wohltuend.

Back to Top ↑

Kathmandu

Burning Men

1 Minuten zum Lesen

Weil mein Trip sich dem Ende näherte musste ich auch wieder irgendwann zurück nach Kathmandu. Obwohl es an jeder Ecke eine Herberge gab, meinte jeder er hat kein bzw. nur „teuere“ Zimmer frei. Als ich mal wieder abgewiesen wurde, sagte jemand im Raum „Ah, dann hab ich das letzte Zimmer bekommen. Da es ein Doppelzimmer ist, können wir es uns g...

Im Angesicht einer Göttin

2 Minuten zum Lesen

Mein erstes Ziel war Swayambunath, eine auf einem Berg gelegene Stupa. Da dort eine sehr große Menge Affen, und ich meine die Tiere, lebt wird es öfter auch als Affentempel bezeichnet. Ich hab mal gelesen, dass die meisten Affenbisse in Nepal dort passieren und man sich auf jeden Fall davor impfen sollte. Da das Ganze etwas außerhalb liegt, m...

Kontraste in Kathmandu

1 Minuten zum Lesen

Nach einem längeren Schlaf wollt ich mich zu Fuß zum Busbahnhof aufmachen, als der Hotelier meinte er könne mich ein Stück mit seinem kleinen Moped mitnehmen. Das ging auch eine Weile gut, bis der Motor komische Geräusche machte die Maschine liegen blieb. Wenn es auch eine kurze Fahrt war, sie war ziemlich unruhig und aufregend. Manch einer ...

Back to Top ↑

Equipment

Apps für Reisen: Meine Empfehlungen

6 Minuten zum Lesen

Auf Reisen hat man meistens so allerhand Gepäck dabei und weil ich nun doch schon den ein oder anderen Trip in meinem bisherigen Leben gemacht hab, will ich hier meine Erfahrungen und Tipps teilen. Denn ich hatte sicherlich schon viel Murks, aber auch sehr hilfreiche Gadgets dabei 😉 Ich würde mich freuen wenn für den ein oder anderen etwas nüt...

Hitzige Highlands

1 Minuten zum Lesen

Schottland war eines der Länder, die auf meiner Reiseliste stehen und ich damit mindestens einmal im Leben sehen wollte. Das lag vermutlich mit unter an all den Filmen, die dort spielen und, egal ob Highlander, Braveheart oder James Bond, eine faszinierende Szenerie haben.

Auf zur Insel aus Feuer und Eis

2 Minuten zum Lesen

Mein letzter Blogbeitrag ist schon ziemlich lange her, was mit unter an chronischem Zeitmangel liegt. In der Zwischenzeit bin ich nach Berlin umgesiedelt, wo ich geschäftlich ziemlich verplant bin und mich aber nebenher auch noch ganz gut eingelebe. Ist schon eine Umstellung zum Kelterner- bzw. Pforzheimer Lebensstil, aber ok das war mir eigen...

Back to Top ↑

Reykjavik

Zurück in die Dunkelheit

2 Minuten zum Lesen

Zweiter Stopp auf dem Golden Circle ist Geysir, Namensgeber der Geysire. Also so ein Wasserspritzdingens das sich auflädt und dann Wusch macht 😀

vs Fernbusse

2 Minuten zum Lesen

Camping war für mich Neuland, so doof beim Zeltaufstellen hab ich mich jedoch nicht geschlagen und gegen Ende des Trips ging das Auf- und Abbauen sehr fix, auch wenn es einem schon auf die Nerven ging ^^ Der Reykjaviker Zeltplatz war für den Start sehr gut und auch toll gelegen. Es gab relativ viel Platz, nicht so viele Unebenheiten im Rasen,...

vs Fluggesellschaft und Tageslicht

2 Minuten zum Lesen

Unser Flug ging spät abends und sollte eigentlich ein Direktflug sein, aber 2 Wochen vor dem Start meinte die Fluggesellschaft diesen stornieren zu müssen, in der Absagemail war lediglich ein Hinweis, dass man sich melden soll…Super Service und Auftakt einer nicht ganz unbürokratischen Anreise. Nach einem längeren Telefongespräch wurden wir d...

Back to Top ↑

Laugavegur

im Auenland

2 Minuten zum Lesen

Der dritte Tag auf dem Laugavegur begann recht früh, wobei uns das eigentlich egal war. Schließlich ging die Sonne ja nicht unter und wir konnten los wann immer wir uns fit gefühlt haben und so kam es, dass wir gegen 7.00Uhr aufgebrochen sind. Von der Hütte führte ein kleiner Trampelpfad hinein in das schwarze Aschemeer in dem man sich teilwe...

vs Flüsse

2 Minuten zum Lesen

Der nächste Tag auf der Laugavegur-Wanderung begann wie der vorherige endete, eingemummelt in den warmen Schlafsack während man draußen das Wasser vom Himmel tropfen hörte. Aber irgendwann muss es auch weitergehen und es tat sich eine Aufbruchstimmung im Zimmer breit, so haben auch wir unsere Sachen gepackt und sind weiter gezogen. Zuvor natü...

vs Schnee und Regen

2 Minuten zum Lesen

Die Nacht in Landmannalaugar war katastrophal: lang andauernder Regen und der stürmische Wind haben die Temperatur deutlich gesenkt. Zudem hatte sich unter dem Zelt, wegen der Schutzplane, ein kleiner See aufgestaut, so dass ich schon deutliche Feuchtigkeit an den Füßen spürte. Entsprechend kurz war der Schlaf, aber damit hab ich ja sowieso me...

Back to Top ↑

Türkei

Zurück nach und in Istanbul

2 Minuten zum Lesen

Die Rückfahrt von Kappadokien nach Istanbul war leider nicht so komfortabel, denn dort hatte ich kein Flugschnäppchen gefunden und entschied mich daher für den Nachtbus. Ich weiß, seit Mazedonien wollte ich das eigentlich nicht mehr machen, aber jeder hat mir von den Bussen vorgeschwärmt, so verkehrt hat es also eigentlich nicht sein sollen. ...

Himmel voller Heißluftballons

2 Minuten zum Lesen

Der Ausflug ins Zentrum der Türkei hat mit einem schmerzvollen Verlust begonnen, denn irgendwie ist meine Sonnenbrille auf dem Weg zum Flughafen abhanden gekommen, was mich bei der vielen Sonne echt noch einige Male ärgerte 🙁

Fernweh in der Ferne

2 Minuten zum Lesen

Anfang 2014 kam ich wieder auf die Idee, dass ich etwas länger durch Asien touren wollen würde, weswegen ich einen Blick in meinen Kalender warf, um festzustellen, dass ich in der ersten Jahreshälfte keine unverplanten 3 Wochen am Stück fand. Genauer gesagt hatte mein Terminkalender Ähnlichkeit mit einer Weltkarte, kaum noch weiße Stellen zu f...

Back to Top ↑

Spanien

Wider der Gewohnheit

2 Minuten zum Lesen

Wer ein bisschen meine Reisen und Fotos verfolgt, hat bestimmt schon mitbekommen, dass ich Natur, fremde Kulturen und Abgeschiedenheit bevorzuge. Dementsprechend haben die meisten meiner Bekannten und Freunde etwas verdutzt geschaut, als ich Ihnen von meinem Reiseziel für Anfang Mai dieses Jahres erzählt hatte: Mallorca…Ballermann…Volle Kanne ...

Hola España

6 Minuten zum Lesen

Nach einiger Zeit konnte ich wieder mal etwas die Welt bereisen, da ich geschäftlich nach Spanien musste habe ich mir einfach das Wochenende davor drangehängt um Barcelona zu erkunden. Und das mal wieder ohne hilfreiche Sprachkenntnisse, außer ich will irgendjemand beleidigen oder Bier bestellen, also fast auf dem gleichen Niveau wie mein Poln...

Back to Top ↑

Belgien

Heaven and Hell

3 Minuten zum Lesen

Da die touristischen und architektonischen Attraktionen von Brüssel schnell erkundet waren, hab ich Brüssel etwas als Ausgangsbasis für Trips benutzt um weitere Dinge im Umkreis zu erkunden. Unter anderem ging es einmal nach Gent, das mittelalterliches Flair haben sollte. Nur blöd, dass die gerade die Straßenbahn ausbauen und ein großer Teil ...

Just Like Belgium

4 Minuten zum Lesen

Eigentlich dachte ich, ich komm schneller dazu die Reisegeschichten weiterzuerzählen, aber nun ja ich bin eben ein viel beschäftigter Mensch xD Aber ich hab’s mir echt vorgenommen, und zumindest hab ich schon alle Bilder durchgeschaut und einige hochgeladen. Jedenfalls hier wieder was:

Back to Top ↑

Brüssel

Heaven and Hell

3 Minuten zum Lesen

Da die touristischen und architektonischen Attraktionen von Brüssel schnell erkundet waren, hab ich Brüssel etwas als Ausgangsbasis für Trips benutzt um weitere Dinge im Umkreis zu erkunden. Unter anderem ging es einmal nach Gent, das mittelalterliches Flair haben sollte. Nur blöd, dass die gerade die Straßenbahn ausbauen und ein großer Teil ...

Just Like Belgium

4 Minuten zum Lesen

Eigentlich dachte ich, ich komm schneller dazu die Reisegeschichten weiterzuerzählen, aber nun ja ich bin eben ein viel beschäftigter Mensch xD Aber ich hab’s mir echt vorgenommen, und zumindest hab ich schon alle Bilder durchgeschaut und einige hochgeladen. Jedenfalls hier wieder was:

Back to Top ↑

Holland

Everybody’s Surfing

2 Minuten zum Lesen

Als sich der Tag dem Ende neigte musste ich mich dann von der herrlichen Landschaft in Kinderdjik verabschieden und mich auf die Suche nach einem Schlafplatz machen, da ich zum ersten Mal auf dem Trip keine CouchSurfing-Unterkunft gefunden hatte. Für solche Fälle gibt es aber eine kleine Liste mit 2-3 Hostels je Stadt als Notlösung. Da mich na...

Heaven and Hell

3 Minuten zum Lesen

Da die touristischen und architektonischen Attraktionen von Brüssel schnell erkundet waren, hab ich Brüssel etwas als Ausgangsbasis für Trips benutzt um weitere Dinge im Umkreis zu erkunden. Unter anderem ging es einmal nach Gent, das mittelalterliches Flair haben sollte. Nur blöd, dass die gerade die Straßenbahn ausbauen und ein großer Teil ...

Back to Top ↑

Niederlande

Everybody’s Surfing

2 Minuten zum Lesen

Als sich der Tag dem Ende neigte musste ich mich dann von der herrlichen Landschaft in Kinderdjik verabschieden und mich auf die Suche nach einem Schlafplatz machen, da ich zum ersten Mal auf dem Trip keine CouchSurfing-Unterkunft gefunden hatte. Für solche Fälle gibt es aber eine kleine Liste mit 2-3 Hostels je Stadt als Notlösung. Da mich na...

Heaven and Hell

3 Minuten zum Lesen

Da die touristischen und architektonischen Attraktionen von Brüssel schnell erkundet waren, hab ich Brüssel etwas als Ausgangsbasis für Trips benutzt um weitere Dinge im Umkreis zu erkunden. Unter anderem ging es einmal nach Gent, das mittelalterliches Flair haben sollte. Nur blöd, dass die gerade die Straßenbahn ausbauen und ein großer Teil ...

Back to Top ↑

Deutschland

Verrücktes Hamburg

2 Minuten zum Lesen

Ich weiß nicht wie ich die letzten Wochen beschreiben könnte, sie waren auf jeden Fall in vielen Dingen extrem und ich versteh immer mehr warum das Leben oft mit einer Achterbahnfahrt verglichen wird.

In Hamburg sagt man jaja

3 Minuten zum Lesen

In Bremen hab ich einen Freund besucht, mit dem es dann gleich zum Fußballspielen weiterging. Da das Ganze eher spontan war, hatte ich natürlich keine entsprechende Ausrüstung dabei. Und so steckte ich dann am Schluss in ein paar Nummern zu großen Schuhen, meiner Schlaf-Jogginghose und einem geliehenen Werder Bremen Trikot. Das Trikot gehörte...

Back to Top ↑

Hamburg

Verrücktes Hamburg

2 Minuten zum Lesen

Ich weiß nicht wie ich die letzten Wochen beschreiben könnte, sie waren auf jeden Fall in vielen Dingen extrem und ich versteh immer mehr warum das Leben oft mit einer Achterbahnfahrt verglichen wird.

In Hamburg sagt man jaja

3 Minuten zum Lesen

In Bremen hab ich einen Freund besucht, mit dem es dann gleich zum Fußballspielen weiterging. Da das Ganze eher spontan war, hatte ich natürlich keine entsprechende Ausrüstung dabei. Und so steckte ich dann am Schluss in ein paar Nummern zu großen Schuhen, meiner Schlaf-Jogginghose und einem geliehenen Werder Bremen Trikot. Das Trikot gehörte...

Back to Top ↑

Casablanca

Poison Prince

2 Minuten zum Lesen

Casablanca, wenn man das in Pforzheim nennt, wird meistens ein Hip-Hop-Schuppen mit überwiegend osteuropäischer Kundschaft damit assoziiert. Aber aus der Region hab ich keinen gesehen, auch wenn mir der ein oder andere Händler mal wieder weiß machen wollte, dass er viele Freunde aus/in Russland hat und kennt. Ich hätte nicht gedacht, dass das ...

Taxi, Taxi

2 Minuten zum Lesen

Zwischen Essaouria und Casablanca liegen ca. 360 km wenn man mit dem Auto fährt, daher bin ich davon ausgegangen, dass es ein Bus gibt der etwas die gleiche Strecke fährt. Aber leicht gefehlt, denn man muss erst die 200 km zurück nach Marrakesch fahren um dann anschließen noch weitere 240 km auf dem Schienensystem zu verbringen. Und so verbri...

Back to Top ↑

Agra

Von Highlights und weniger Beleuchteten

1 Minuten zum Lesen

Kaum ein Auge zu getan ging es dann gegen 6 Uhr zwecks Sonnenaufgangs zum Taj Mahal, ein wirklich beeindruckendes Bauwerk. Je nach Sonneneinstrahlung erstrahlte es in einem anderen Farbton und verbreitete auch eine andere Stimmung. Alles wirkte so unreal und wie in einer anderen Welt. Von innen ist es jedoch weniger spektakulär, nur ein paar V...

Am falschen Ende gespart

2 Minuten zum Lesen

Da es mit den Zugtickets am Vortag geklappt hatte, machte ich mich früh Richtung Agra auf. Am ersten Tag wollt ich mir nur etwas die Stadt und einige Sehenswürdigkeiten anschauen bevor es dann am nächsten Morgen zum Highlight, dem Taj Mahal, gehen sollte.

Back to Top ↑

Benares

Schätze des Ganges

2 Minuten zum Lesen

Das Gasthaus in dem ich genächtigt habe, hat am Morgen und am Abend gratis Bootstouren auf dem Ganges angeboten. Genau die Boottouren, die einem jeder für teuer Geld (~1-2€) andrehen will wenn man mal etwas am Ufer entlang lauft.

Drehräder sind zum Drehen da

1 Minuten zum Lesen

Normalerweise bin ich Schlaflosigkeit gewöhnt, daher freue ich mich immer wenn ich auf Reisen doch mal etwas schlafen kann. Und wer hätte es geglaubt, die Pritsche im Übernachtzug war ziemlich wohltuend.

Back to Top ↑

Ganges

Schätze des Ganges

2 Minuten zum Lesen

Das Gasthaus in dem ich genächtigt habe, hat am Morgen und am Abend gratis Bootstouren auf dem Ganges angeboten. Genau die Boottouren, die einem jeder für teuer Geld (~1-2€) andrehen will wenn man mal etwas am Ufer entlang lauft.

Auf Pilgerreisen

2 Minuten zum Lesen

Nicht weit von Varanasi liegt Sarnath, der Ort an dem Buddha das erste Mal gepredigt und somit den Buddhismus gegründet haben soll. Für die meisten Touristen ein willkommener Tagesausflug, mal raus aus der Hektik und Enge von Varanasi. So auch für mich.

Back to Top ↑

Landmannalaugar

vs Schnee und Regen

2 Minuten zum Lesen

Die Nacht in Landmannalaugar war katastrophal: lang andauernder Regen und der stürmische Wind haben die Temperatur deutlich gesenkt. Zudem hatte sich unter dem Zelt, wegen der Schutzplane, ein kleiner See aufgestaut, so dass ich schon deutliche Feuchtigkeit an den Füßen spürte. Entsprechend kurz war der Schlaf, aber damit hab ich ja sowieso me...

vs heiße Quellen

2 Minuten zum Lesen

Nach dem Bus-Fiasko am Vortag ging dann aber alles rund und in einem höher gelegten Gefährt wurde das nächste Ziel Landmannalaugar angesteuert. Die erste Zeit fuhren wir eine ganz normalen Straße entlang, irgendwann bog der Busfahrer dann in eine Seitenstraße ein, an der auch schon einige „Achtung, nur Allradantrieb“-Schilder standen. Beim Eins...

Back to Top ↑

Golden Circle

Zurück in die Dunkelheit

2 Minuten zum Lesen

Zweiter Stopp auf dem Golden Circle ist Geysir, Namensgeber der Geysire. Also so ein Wasserspritzdingens das sich auflädt und dann Wusch macht 😀

Im Wald gestrandet

2 Minuten zum Lesen

Wie schon erwähnt hatten wir den Plan der Inselumrundung aufgegeben, doch was sollte man mit den restlichen Tagen auf der Insel machen? Wir sind erst einmal wieder Richtung Reykjavik gefahren, weil von dort alle Busse losfahren und man zu Orten, die auf der einen Busroute liegen, schlecht zu einem anderen Ort kommt der nicht auf der selben Bus...

Back to Top ↑

Inverness

Wo ist Nessie?

1 Minuten zum Lesen

Inverness liegt wenige Fahrminuten vom Loch Ness entfernt, gut das wir im Hostel 2 Hamburger Jungs kennen gelernt hatten, die Schottland mit dem Mietauto erkundeten. So ging es dann zusammen mit denen einmal um den sagenumwobenen See, natürlich wurde immer mal wieder in den unzähligen Haltebuchten gestoppt um nach Nessie Ausschau zu halten und...

Ohne Wahl nur Qual

1 Minuten zum Lesen

Nach Schottland ging es zur Abwechslung zu meinen anderen Flügen mit einer „Billigairline“ von Berlin-Schönefeld aus, und ich muss sagen Tegel gefällt mir schon deutlich besser, aber naja die Wahlmöglichkeiten waren nicht sonderlich groß. Der Anreisetag war ziemlich durchgeplant, erst der Flug, dann nach Edinburgh in die Stadt zum Bahnhof und ...

Back to Top ↑

Isle of Skye

Pipes, Drums and old men

1 Minuten zum Lesen

Der größte Ort auf der Isle of Skye heißt Portree und ist mehr oder weniger ein Fischerort, der im Sommer von Touristen und Stadtflüchtigen bevölkert wird. Um die ganzen Massen unterzubekommen fungiert quasi jedes Haus als Apartment, Bed & Breakfast oder sonstige Schlafgelegenheit. Trotzdem hang in den meisten Fenstern ein rotes „No Vacanc...

Erster Vorgeschmack der Highlands

2 Minuten zum Lesen

Von Inverness ging mit einer Busfahrt, auf der man aus dem Staunen nicht mehr herauskam, auf die Isle of Skye. Weil Schottlands meist fotografierte Burg, das Eilean Donan Castle, auf der Strecke lag, wurde da ein kurzer Zwischenstopp eingelegt um selbst ein paar Fotos davon zu machen 😉 Auf den meisten Bildern die man im Netz findet wirkt die ...

Back to Top ↑

Stirling

Von typisch zu stereotypisch

1 Minuten zum Lesen

Die Altstadt von Stirling ist sehr überschaubar, aber dennoch schön. Auf einem kleinen Hügel vor den Toren der Stadt steht das Wallace Monument, was an das Leben von Mel Gibson William Wallace und den Sieg bei der „Schlacht an der Stirling Brücke“ erinnern soll. Auch sonst bietet Stirling geschichtlich einiges, vieles davon war sogar auch inte...

Lost in Pronunciation

2 Minuten zum Lesen

Wieder hat es nur kurz gedauert bis ein LKW-Fahrer angehalten hat und mit mitnahm. Am Steuer saß dieses Mal ein Klischee von Schotte bzw. einem Briten: Glatze, ein paar Kilos zu viel, die Arme ziemlich voll mit schlechten Tattoos zugekleistert und einem unverständlichen Akzent. Das hat schon bei der Frage nach dem Ziel angefangen: Ich hab nac...

Back to Top ↑

Kosovo

Auf einer kosovarischen Hochzeit

2 Minuten zum Lesen

Nach dem kleinen Stadtrundgang musste ich dann aber auch schon wieder ins Hotel, da die anderen und ich gegen 10:00Uhr von einem Taxi zur ersten Location des Tages gebracht werden sollten. Wohlgemerkt im frisch gebügeltem Hemd und Anzug^^ Glücklicherweise hatte das Hotel gegenüber ein halbwegs funktionierendes Bügeleisen. Das sind nämlich eig...

Schlaflos in Prishtina

1 Minuten zum Lesen

Von Oslo aus ging es mit Norwegian Airlines nach Prishtina in den Kosovo. Da Norwegian flächendeckend damit Werbung gemacht hatte, dass es auf deren Flügen WLAN an Board gab, hatte ich mich schon darauf gefreut meine Onlinesucht zu befriedigen, aber nichts war’s… war erst in der Einführung und daher nur in wenigen Maschinen verfügbar.

Back to Top ↑

Prishtina

Auf einer kosovarischen Hochzeit

2 Minuten zum Lesen

Nach dem kleinen Stadtrundgang musste ich dann aber auch schon wieder ins Hotel, da die anderen und ich gegen 10:00Uhr von einem Taxi zur ersten Location des Tages gebracht werden sollten. Wohlgemerkt im frisch gebügeltem Hemd und Anzug^^ Glücklicherweise hatte das Hotel gegenüber ein halbwegs funktionierendes Bügeleisen. Das sind nämlich eig...

Schlaflos in Prishtina

1 Minuten zum Lesen

Von Oslo aus ging es mit Norwegian Airlines nach Prishtina in den Kosovo. Da Norwegian flächendeckend damit Werbung gemacht hatte, dass es auf deren Flügen WLAN an Board gab, hatte ich mich schon darauf gefreut meine Onlinesucht zu befriedigen, aber nichts war’s… war erst in der Einführung und daher nur in wenigen Maschinen verfügbar.

Back to Top ↑

Brasov

Durchnässte Bärenjagd

2 Minuten zum Lesen

Zurück in Brasov haben wir uns darüber Gedanken gemacht, was wir uns sonst noch anschauen sollten, denn die Mainstream-Touristenattraktionen, wie eben Draculas Schloss, haben uns nicht wirklich angesprochen.

Auf Draculas Spuren

2 Minuten zum Lesen

Nach der Wanderung sind wir in Petrosani gelandet, wo wir die Nacht verbringen wollten. Über Petrosani gibt es nicht viel zu schreiben, außer: geht dort nicht hin. Da ist es nur dreckig und es gibt nichts, quasi das Pforzheim von Rumänien 😛

Back to Top ↑

Istanbul

Zurück nach und in Istanbul

2 Minuten zum Lesen

Die Rückfahrt von Kappadokien nach Istanbul war leider nicht so komfortabel, denn dort hatte ich kein Flugschnäppchen gefunden und entschied mich daher für den Nachtbus. Ich weiß, seit Mazedonien wollte ich das eigentlich nicht mehr machen, aber jeder hat mir von den Bussen vorgeschwärmt, so verkehrt hat es also eigentlich nicht sein sollen. ...

Fernweh in der Ferne

2 Minuten zum Lesen

Anfang 2014 kam ich wieder auf die Idee, dass ich etwas länger durch Asien touren wollen würde, weswegen ich einen Blick in meinen Kalender warf, um festzustellen, dass ich in der ersten Jahreshälfte keine unverplanten 3 Wochen am Stück fand. Genauer gesagt hatte mein Terminkalender Ähnlichkeit mit einer Weltkarte, kaum noch weiße Stellen zu f...

Back to Top ↑

Dänemark

Dänemark Trip

3 Minuten zum Lesen

Nachdem ich die letzte Zeit recht viel unterwegs war, bin ich endlich dazu gekommen ein paar Bilder meiner kleinen Trips online zustellen (unter Photos->Sonstiges). Nachdem ich ein Wochenende bei einem Freund am Bodensee verbracht habe, ging’s direkt weiter nach Zürich zum Flughafen um mit dem zweiten Koffer im Kofferraum geschäftlich nach Dä...

Back to Top ↑

Kopenhagen

Dänemark Trip

3 Minuten zum Lesen

Nachdem ich die letzte Zeit recht viel unterwegs war, bin ich endlich dazu gekommen ein paar Bilder meiner kleinen Trips online zustellen (unter Photos->Sonstiges). Nachdem ich ein Wochenende bei einem Freund am Bodensee verbracht habe, ging’s direkt weiter nach Zürich zum Flughafen um mit dem zweiten Koffer im Kofferraum geschäftlich nach Dä...

Back to Top ↑

Lausanne

Schweiz oder Frankreich?

1 Minuten zum Lesen

Abends vom Flughafen und dem Reifenwechseln zurückgekommen hieß es den nächsten Koffer packen um damit am nächsten Morgen in die Schweiz zu fahren. Dort wollt ich zusammen mit zwei Freunden meinen großen Bruder besuchen, der in Lausanne ein „Auslandsstudierjahr“ macht. Ich war richtig erstaunt was alles in mein kleines Auto reingeht, soviel Zeu...

Back to Top ↑

Schweiz

Schweiz oder Frankreich?

1 Minuten zum Lesen

Abends vom Flughafen und dem Reifenwechseln zurückgekommen hieß es den nächsten Koffer packen um damit am nächsten Morgen in die Schweiz zu fahren. Dort wollt ich zusammen mit zwei Freunden meinen großen Bruder besuchen, der in Lausanne ein „Auslandsstudierjahr“ macht. Ich war richtig erstaunt was alles in mein kleines Auto reingeht, soviel Zeu...

Back to Top ↑

Barcelona

Hola España

6 Minuten zum Lesen

Nach einiger Zeit konnte ich wieder mal etwas die Welt bereisen, da ich geschäftlich nach Spanien musste habe ich mir einfach das Wochenende davor drangehängt um Barcelona zu erkunden. Und das mal wieder ohne hilfreiche Sprachkenntnisse, außer ich will irgendjemand beleidigen oder Bier bestellen, also fast auf dem gleichen Niveau wie mein Poln...

Back to Top ↑

Alsdorf

On The Road Again

2 Minuten zum Lesen

Alsdorf, Luxemburg, die Ardennen, Brüssel, Gent, Brügge, Antwerpen, Rotterdam, Den Haag, Amsterdam, Bremen, Bremerhaven, Hamburg, Stockholm, Göteborg, Örebro und Linköping. Das sind die Städte und Orte die ich in den letzten 5 Wochen besucht habe, ich war also mehr unterwegs als zu Hause, dafür war ich aber dieses Jahr noch nicht ganz so oft ...

Back to Top ↑

Luxemburg

On The Road Again

2 Minuten zum Lesen

Alsdorf, Luxemburg, die Ardennen, Brüssel, Gent, Brügge, Antwerpen, Rotterdam, Den Haag, Amsterdam, Bremen, Bremerhaven, Hamburg, Stockholm, Göteborg, Örebro und Linköping. Das sind die Städte und Orte die ich in den letzten 5 Wochen besucht habe, ich war also mehr unterwegs als zu Hause, dafür war ich aber dieses Jahr noch nicht ganz so oft ...

Back to Top ↑

Han-Sur-Lesse

Just Like Belgium

4 Minuten zum Lesen

Eigentlich dachte ich, ich komm schneller dazu die Reisegeschichten weiterzuerzählen, aber nun ja ich bin eben ein viel beschäftigter Mensch xD Aber ich hab’s mir echt vorgenommen, und zumindest hab ich schon alle Bilder durchgeschaut und einige hochgeladen. Jedenfalls hier wieder was:

Back to Top ↑

Antwerpen

Heaven and Hell

3 Minuten zum Lesen

Da die touristischen und architektonischen Attraktionen von Brüssel schnell erkundet waren, hab ich Brüssel etwas als Ausgangsbasis für Trips benutzt um weitere Dinge im Umkreis zu erkunden. Unter anderem ging es einmal nach Gent, das mittelalterliches Flair haben sollte. Nur blöd, dass die gerade die Straßenbahn ausbauen und ein großer Teil ...

Back to Top ↑

Brügge

Heaven and Hell

3 Minuten zum Lesen

Da die touristischen und architektonischen Attraktionen von Brüssel schnell erkundet waren, hab ich Brüssel etwas als Ausgangsbasis für Trips benutzt um weitere Dinge im Umkreis zu erkunden. Unter anderem ging es einmal nach Gent, das mittelalterliches Flair haben sollte. Nur blöd, dass die gerade die Straßenbahn ausbauen und ein großer Teil ...

Back to Top ↑

Gent

Heaven and Hell

3 Minuten zum Lesen

Da die touristischen und architektonischen Attraktionen von Brüssel schnell erkundet waren, hab ich Brüssel etwas als Ausgangsbasis für Trips benutzt um weitere Dinge im Umkreis zu erkunden. Unter anderem ging es einmal nach Gent, das mittelalterliches Flair haben sollte. Nur blöd, dass die gerade die Straßenbahn ausbauen und ein großer Teil ...

Back to Top ↑

Kinderdjik

Heaven and Hell

3 Minuten zum Lesen

Da die touristischen und architektonischen Attraktionen von Brüssel schnell erkundet waren, hab ich Brüssel etwas als Ausgangsbasis für Trips benutzt um weitere Dinge im Umkreis zu erkunden. Unter anderem ging es einmal nach Gent, das mittelalterliches Flair haben sollte. Nur blöd, dass die gerade die Straßenbahn ausbauen und ein großer Teil ...

Back to Top ↑

Rotterdam

Heaven and Hell

3 Minuten zum Lesen

Da die touristischen und architektonischen Attraktionen von Brüssel schnell erkundet waren, hab ich Brüssel etwas als Ausgangsbasis für Trips benutzt um weitere Dinge im Umkreis zu erkunden. Unter anderem ging es einmal nach Gent, das mittelalterliches Flair haben sollte. Nur blöd, dass die gerade die Straßenbahn ausbauen und ein großer Teil ...

Back to Top ↑

Amsterdam

Everybody’s Surfing

2 Minuten zum Lesen

Als sich der Tag dem Ende neigte musste ich mich dann von der herrlichen Landschaft in Kinderdjik verabschieden und mich auf die Suche nach einem Schlafplatz machen, da ich zum ersten Mal auf dem Trip keine CouchSurfing-Unterkunft gefunden hatte. Für solche Fälle gibt es aber eine kleine Liste mit 2-3 Hostels je Stadt als Notlösung. Da mich na...

Back to Top ↑

Den Haag

Everybody’s Surfing

2 Minuten zum Lesen

Als sich der Tag dem Ende neigte musste ich mich dann von der herrlichen Landschaft in Kinderdjik verabschieden und mich auf die Suche nach einem Schlafplatz machen, da ich zum ersten Mal auf dem Trip keine CouchSurfing-Unterkunft gefunden hatte. Für solche Fälle gibt es aber eine kleine Liste mit 2-3 Hostels je Stadt als Notlösung. Da mich na...

Back to Top ↑

Scheveningen

Everybody’s Surfing

2 Minuten zum Lesen

Als sich der Tag dem Ende neigte musste ich mich dann von der herrlichen Landschaft in Kinderdjik verabschieden und mich auf die Suche nach einem Schlafplatz machen, da ich zum ersten Mal auf dem Trip keine CouchSurfing-Unterkunft gefunden hatte. Für solche Fälle gibt es aber eine kleine Liste mit 2-3 Hostels je Stadt als Notlösung. Da mich na...

Back to Top ↑

Bremen

In Hamburg sagt man jaja

3 Minuten zum Lesen

In Bremen hab ich einen Freund besucht, mit dem es dann gleich zum Fußballspielen weiterging. Da das Ganze eher spontan war, hatte ich natürlich keine entsprechende Ausrüstung dabei. Und so steckte ich dann am Schluss in ein paar Nummern zu großen Schuhen, meiner Schlaf-Jogginghose und einem geliehenen Werder Bremen Trikot. Das Trikot gehörte...

Back to Top ↑

Bremerhafen

In Hamburg sagt man jaja

3 Minuten zum Lesen

In Bremen hab ich einen Freund besucht, mit dem es dann gleich zum Fußballspielen weiterging. Da das Ganze eher spontan war, hatte ich natürlich keine entsprechende Ausrüstung dabei. Und so steckte ich dann am Schluss in ein paar Nummern zu großen Schuhen, meiner Schlaf-Jogginghose und einem geliehenen Werder Bremen Trikot. Das Trikot gehörte...

Back to Top ↑

Reeperbahn

In Hamburg sagt man jaja

3 Minuten zum Lesen

In Bremen hab ich einen Freund besucht, mit dem es dann gleich zum Fußballspielen weiterging. Da das Ganze eher spontan war, hatte ich natürlich keine entsprechende Ausrüstung dabei. Und so steckte ich dann am Schluss in ein paar Nummern zu großen Schuhen, meiner Schlaf-Jogginghose und einem geliehenen Werder Bremen Trikot. Das Trikot gehörte...

Back to Top ↑

Göteborg

Jag älskar Sverige

5 Minuten zum Lesen

Nach dem BeNeLux-Roadtrip hab ich mir ne Woche Verschnaufpause gegönnt, aber dann ging’s auch schon weiter nach Stockholm, sonst wird’s mir ja langweilig 😉 Als ich mein Gepäck zusammen suchte, ist mir aufgefallen, dass ich viel mehr Technikkram als restliches Equipment habe, das ist so die Stellen an denen ich merk, dass ich ein Nerd bin. Abe...

Back to Top ↑

Linköping

Jag älskar Sverige

5 Minuten zum Lesen

Nach dem BeNeLux-Roadtrip hab ich mir ne Woche Verschnaufpause gegönnt, aber dann ging’s auch schon weiter nach Stockholm, sonst wird’s mir ja langweilig 😉 Als ich mein Gepäck zusammen suchte, ist mir aufgefallen, dass ich viel mehr Technikkram als restliches Equipment habe, das ist so die Stellen an denen ich merk, dass ich ein Nerd bin. Abe...

Back to Top ↑

Örebro

Jag älskar Sverige

5 Minuten zum Lesen

Nach dem BeNeLux-Roadtrip hab ich mir ne Woche Verschnaufpause gegönnt, aber dann ging’s auch schon weiter nach Stockholm, sonst wird’s mir ja langweilig 😉 Als ich mein Gepäck zusammen suchte, ist mir aufgefallen, dass ich viel mehr Technikkram als restliches Equipment habe, das ist so die Stellen an denen ich merk, dass ich ein Nerd bin. Abe...

Back to Top ↑

Schweden

Jag älskar Sverige

5 Minuten zum Lesen

Nach dem BeNeLux-Roadtrip hab ich mir ne Woche Verschnaufpause gegönnt, aber dann ging’s auch schon weiter nach Stockholm, sonst wird’s mir ja langweilig 😉 Als ich mein Gepäck zusammen suchte, ist mir aufgefallen, dass ich viel mehr Technikkram als restliches Equipment habe, das ist so die Stellen an denen ich merk, dass ich ein Nerd bin. Abe...

Back to Top ↑

Stockholm

Jag älskar Sverige

5 Minuten zum Lesen

Nach dem BeNeLux-Roadtrip hab ich mir ne Woche Verschnaufpause gegönnt, aber dann ging’s auch schon weiter nach Stockholm, sonst wird’s mir ja langweilig 😉 Als ich mein Gepäck zusammen suchte, ist mir aufgefallen, dass ich viel mehr Technikkram als restliches Equipment habe, das ist so die Stellen an denen ich merk, dass ich ein Nerd bin. Abe...

Back to Top ↑

Errachidia

These boots are made for walking

3 Minuten zum Lesen

Nächster Halt auf meiner Marokkoreise hätte eigentlich Merzouga sein sollen, ein Ort in oder an der Sahara. Da aber angeblich alle direkten Bustickets dahin ausverkauft waren, musste ich einen Zwischenstopp in Errachidia einlegen. Eigentlich kein Problem, wäre es kein Übernachtbus gewesen. Anstatt gegen 8.00h in Merzouga zu sein war ich daher ...

Back to Top ↑

Merzouga

These boots are made for walking

3 Minuten zum Lesen

Nächster Halt auf meiner Marokkoreise hätte eigentlich Merzouga sein sollen, ein Ort in oder an der Sahara. Da aber angeblich alle direkten Bustickets dahin ausverkauft waren, musste ich einen Zwischenstopp in Errachidia einlegen. Eigentlich kein Problem, wäre es kein Übernachtbus gewesen. Anstatt gegen 8.00h in Merzouga zu sein war ich daher ...

Back to Top ↑

Sahara

These boots are made for walking

3 Minuten zum Lesen

Nächster Halt auf meiner Marokkoreise hätte eigentlich Merzouga sein sollen, ein Ort in oder an der Sahara. Da aber angeblich alle direkten Bustickets dahin ausverkauft waren, musste ich einen Zwischenstopp in Errachidia einlegen. Eigentlich kein Problem, wäre es kein Übernachtbus gewesen. Anstatt gegen 8.00h in Merzouga zu sein war ich daher ...

Back to Top ↑

Wüste

These boots are made for walking

3 Minuten zum Lesen

Nächster Halt auf meiner Marokkoreise hätte eigentlich Merzouga sein sollen, ein Ort in oder an der Sahara. Da aber angeblich alle direkten Bustickets dahin ausverkauft waren, musste ich einen Zwischenstopp in Errachidia einlegen. Eigentlich kein Problem, wäre es kein Übernachtbus gewesen. Anstatt gegen 8.00h in Merzouga zu sein war ich daher ...

Back to Top ↑

Ouarzazate

Kung Fu Fighting

3 Minuten zum Lesen

Irgendwie hatte ich das Gefühl, das ich auf dem Trip einfach nicht schlafen sollte, denn meine Schlafgelegenheit hat sich nach Gefängnispritsche angefühlt und war ziemlich unbequem. Da ich also sowieso nicht pennen konnte und der Bus zu meiner nächsten Station früh morgens los ging hab ich mich kurzer Hand entschlossen um 1.45h aufzubrechen u...

Back to Top ↑

Marrakesch

Marrakesh Express

2 Minuten zum Lesen

Am nächsten Morgen ging es mit einem Einheimischen-Bus in Richtung Marrakesch. Der Bus sah schon von außen aus, wie eine Antiquität, das ständige Motoraufheulen hat nicht wirklich das Vertrauen gesteigert, dafür war der Trip recht billig (ca. 4,50 Euro für knapp 6,5h Fahrt). Aber etwas hat mich verwundert, da steigt man schon in einen Non-Tou...

Back to Top ↑

Essaouira

How much is the fish?

2 Minuten zum Lesen

Gehört man in Deutschland zu den Beifahrern die fast einen Herzinfarkt bekommen wenn man mal etwas zu schnell fährt, sollte man am besten alle Fahrzeuge in Marokko meiden oder die ersten paar Minuten in diesem sind die Letzten, denn der Verkehr in Marokko befolgt eigentlich keinen Regeln. Es gibt zwar Ampeln, diese werden aber nur eingehalten...

Back to Top ↑

Taj Mahal

Von Highlights und weniger Beleuchteten

1 Minuten zum Lesen

Kaum ein Auge zu getan ging es dann gegen 6 Uhr zwecks Sonnenaufgangs zum Taj Mahal, ein wirklich beeindruckendes Bauwerk. Je nach Sonneneinstrahlung erstrahlte es in einem anderen Farbton und verbreitete auch eine andere Stimmung. Alles wirkte so unreal und wie in einer anderen Welt. Von innen ist es jedoch weniger spektakulär, nur ein paar V...

Back to Top ↑

Orchha

Kurze Auszeit vom Trubel

2 Minuten zum Lesen

Neben dem Taj Mahal und dem Roten Fort gibt es in Agra nicht wirklich viel zu sehen, daher hat es mich auch bald schon weiter getrieben, und zwar nach Orchha. Ist eher ein kleines Dörfchen und taucht daher auf weniger Reiserouten auf, aber für mich der halbe Weg zum nächsten Zielort. Und gegen einen etwas ruhigeren Ort zwischendurch hab ich au...

Back to Top ↑

Khajuraho

Zwischenstopp in der Hölle

2 Minuten zum Lesen

Im Zug sind wir dann noch auf 2 Mädchen aus Schweden gestoßen. Babli wurde in Indien geboren und dann von einer schwedischen Familie adoptiert. Auf Grund Ihres Aussehens wurde Sie ungefähr alle halbe Stunde von irgendjemand anderes angesprochen, wo aus Indien Sie herkommt, warum Sie kein Hindi spricht und warum Sie mit den Bleichgesichtern rumr...

Back to Top ↑

Sarnath

Auf Pilgerreisen

2 Minuten zum Lesen

Nicht weit von Varanasi liegt Sarnath, der Ort an dem Buddha das erste Mal gepredigt und somit den Buddhismus gegründet haben soll. Für die meisten Touristen ein willkommener Tagesausflug, mal raus aus der Hektik und Enge von Varanasi. So auch für mich.

Back to Top ↑

Lumbini

Auf den Spuren Buddhas

3 Minuten zum Lesen

Bald hieß es auch schon Abschied nehmen aus Indien und auf Richtung Nepal. Eigentlich wollte ich noch etwas Geld wechseln, aber wie schon bei der Zugticket-Suche waren die Geldwechsler alle auf einmal vom Erdboden verschluckt. Aber gut, ich hatte ja noch knapp 3 Euro, damit sollte man Essen, trinken und die 3h Busfahrt vom Zielbahnhof an die ...

Back to Top ↑

Tansen

Berg- und Fasadenklettern

2 Minuten zum Lesen

Nepal kam mir zudem Zeitpunkt schon komplett anders als Indien vor. Alles um einiges kleiner, unberührter, die Häuser nicht so heruntergekommen und die Leute hatten ein Lächeln im Gesicht. Zur Begrüßung gab’s auch ein einfaches „Hello“ oder „Namaste“ anstatt einem „Hello, have a look in my shop! I make good price for you!“. Um es vorweg zu ne...

Back to Top ↑

Pokhara

Zurück in die Tourihölle

2 Minuten zum Lesen

Pokhara liegt idyllisch in einem Tal am See. Umgeben von hohen Bergen und Ausgangspunkt für etliche Trekkingtouren ist es zweifellos einer der touristischsten Orte in Nepal. Das merkt man schon an der Vielzahl von Restaurants, Hotels und den vielen Outdoor- und Souvenirshops. Nichtsdestotrotz geht einem hier keiner auf die Nerven oder redet ei...

Back to Top ↑

Himalaya

Noch einmal Natur

2 Minuten zum Lesen

Der Kontrast von Kathmandu zu den anderen nepalesischen Städten die ich zuvor bereist hatte war doch schon sehr stark. Kathmandu wirkte, abgesehen von einigen Straßenstrichen und Gebäuden, staubig und karg. Chitwan, Tansen und Pokhara hatten zuvor mit all der Natur, von der sie umgeben waren einen deutlich erholsameren Eindruck gemacht. Da ic...

Back to Top ↑

Nagarkot

Noch einmal Natur

2 Minuten zum Lesen

Der Kontrast von Kathmandu zu den anderen nepalesischen Städten die ich zuvor bereist hatte war doch schon sehr stark. Kathmandu wirkte, abgesehen von einigen Straßenstrichen und Gebäuden, staubig und karg. Chitwan, Tansen und Pokhara hatten zuvor mit all der Natur, von der sie umgeben waren einen deutlich erholsameren Eindruck gemacht. Da ic...

Back to Top ↑

Bodnath

Burning Men

1 Minuten zum Lesen

Weil mein Trip sich dem Ende näherte musste ich auch wieder irgendwann zurück nach Kathmandu. Obwohl es an jeder Ecke eine Herberge gab, meinte jeder er hat kein bzw. nur „teuere“ Zimmer frei. Als ich mal wieder abgewiesen wurde, sagte jemand im Raum „Ah, dann hab ich das letzte Zimmer bekommen. Da es ein Doppelzimmer ist, können wir es uns g...

Back to Top ↑

Pashupatinath

Burning Men

1 Minuten zum Lesen

Weil mein Trip sich dem Ende näherte musste ich auch wieder irgendwann zurück nach Kathmandu. Obwohl es an jeder Ecke eine Herberge gab, meinte jeder er hat kein bzw. nur „teuere“ Zimmer frei. Als ich mal wieder abgewiesen wurde, sagte jemand im Raum „Ah, dann hab ich das letzte Zimmer bekommen. Da es ein Doppelzimmer ist, können wir es uns g...

Back to Top ↑

Þórsmörk

im Auenland

2 Minuten zum Lesen

Der dritte Tag auf dem Laugavegur begann recht früh, wobei uns das eigentlich egal war. Schließlich ging die Sonne ja nicht unter und wir konnten los wann immer wir uns fit gefühlt haben und so kam es, dass wir gegen 7.00Uhr aufgebrochen sind. Von der Hütte führte ein kleiner Trampelpfad hinein in das schwarze Aschemeer in dem man sich teilwe...

Back to Top ↑

Seljalandsfoss

Überall Wasserfälle

2 Minuten zum Lesen

Der Wanderweg war hinter uns, daher hätte ich zur Abwechslung mal ausschlafen können. Die Sonne schien aber etwas dagegen zu haben, denn das Zelt hatte sich bei nun strahlendem Sonnenschein aufgehitzt… das Wetter scheinte echt etwas gegen mich zu haben :/

Back to Top ↑

Skogar

Überall Wasserfälle

2 Minuten zum Lesen

Der Wanderweg war hinter uns, daher hätte ich zur Abwechslung mal ausschlafen können. Die Sonne schien aber etwas dagegen zu haben, denn das Zelt hatte sich bei nun strahlendem Sonnenschein aufgehitzt… das Wetter scheinte echt etwas gegen mich zu haben :/

Back to Top ↑

Skogarfoss

Überall Wasserfälle

2 Minuten zum Lesen

Der Wanderweg war hinter uns, daher hätte ich zur Abwechslung mal ausschlafen können. Die Sonne schien aber etwas dagegen zu haben, denn das Zelt hatte sich bei nun strahlendem Sonnenschein aufgehitzt… das Wetter scheinte echt etwas gegen mich zu haben :/

Back to Top ↑

Vik

Typisch Isländisches Essen

2 Minuten zum Lesen

Von Skogar aus ging es in das von der Landkarte angepriesene „Handels- und Kulturzentrum der Region“ welches den Namen Vik trägt. Das Kaff hat knapp 300 Einwohner, eine Tankstelle und einen größeren Supermarkt…die Beschreibung hat also nicht zu viel versprochen 😀

Back to Top ↑

Skaftafell

vs das unerträgliche Gebrüll der Vögel

2 Minuten zum Lesen

Am nächsten Tag ist dann auch endlich wieder ein Bus von Vik gen Osten gefahren, den wir gerne genommen haben. Denn in Vik war es ehrlich gesagt nicht wirklich spannend. Nächstes Ziel war der Skaftafell Nationalpark, ein gutes Stück entfernt. Dementsprechend war die Busfahrt ziemlich lange. Während der Fahrt wurde uns noch mal vor Augen geführ...

Back to Top ↑

Svartifoss

vs das unerträgliche Gebrüll der Vögel

2 Minuten zum Lesen

Am nächsten Tag ist dann auch endlich wieder ein Bus von Vik gen Osten gefahren, den wir gerne genommen haben. Denn in Vik war es ehrlich gesagt nicht wirklich spannend. Nächstes Ziel war der Skaftafell Nationalpark, ein gutes Stück entfernt. Dementsprechend war die Busfahrt ziemlich lange. Während der Fahrt wurde uns noch mal vor Augen geführ...

Back to Top ↑

Jökulsarlon

Ice Ice Baby

2 Minuten zum Lesen

Am nächsten Morgen war ich wider Erwarten immer noch in Skaftafell 😉

Back to Top ↑

Thingvellir

Im Wald gestrandet

2 Minuten zum Lesen

Wie schon erwähnt hatten wir den Plan der Inselumrundung aufgegeben, doch was sollte man mit den restlichen Tagen auf der Insel machen? Wir sind erst einmal wieder Richtung Reykjavik gefahren, weil von dort alle Busse losfahren und man zu Orten, die auf der einen Busroute liegen, schlecht zu einem anderen Ort kommt der nicht auf der selben Bus...

Back to Top ↑

Geysir

Zurück in die Dunkelheit

2 Minuten zum Lesen

Zweiter Stopp auf dem Golden Circle ist Geysir, Namensgeber der Geysire. Also so ein Wasserspritzdingens das sich auflädt und dann Wusch macht 😀

Back to Top ↑

Gulfoss

Zurück in die Dunkelheit

2 Minuten zum Lesen

Zweiter Stopp auf dem Golden Circle ist Geysir, Namensgeber der Geysire. Also so ein Wasserspritzdingens das sich auflädt und dann Wusch macht 😀

Back to Top ↑

Loch Ness

Wo ist Nessie?

1 Minuten zum Lesen

Inverness liegt wenige Fahrminuten vom Loch Ness entfernt, gut das wir im Hostel 2 Hamburger Jungs kennen gelernt hatten, die Schottland mit dem Mietauto erkundeten. So ging es dann zusammen mit denen einmal um den sagenumwobenen See, natürlich wurde immer mal wieder in den unzähligen Haltebuchten gestoppt um nach Nessie Ausschau zu halten und...

Back to Top ↑

Eilean Donan Castle

Erster Vorgeschmack der Highlands

2 Minuten zum Lesen

Von Inverness ging mit einer Busfahrt, auf der man aus dem Staunen nicht mehr herauskam, auf die Isle of Skye. Weil Schottlands meist fotografierte Burg, das Eilean Donan Castle, auf der Strecke lag, wurde da ein kurzer Zwischenstopp eingelegt um selbst ein paar Fotos davon zu machen 😉 Auf den meisten Bildern die man im Netz findet wirkt die ...

Back to Top ↑

Fairy Pools

Erster Vorgeschmack der Highlands

2 Minuten zum Lesen

Von Inverness ging mit einer Busfahrt, auf der man aus dem Staunen nicht mehr herauskam, auf die Isle of Skye. Weil Schottlands meist fotografierte Burg, das Eilean Donan Castle, auf der Strecke lag, wurde da ein kurzer Zwischenstopp eingelegt um selbst ein paar Fotos davon zu machen 😉 Auf den meisten Bildern die man im Netz findet wirkt die ...

Back to Top ↑

Sligachan

Erster Vorgeschmack der Highlands

2 Minuten zum Lesen

Von Inverness ging mit einer Busfahrt, auf der man aus dem Staunen nicht mehr herauskam, auf die Isle of Skye. Weil Schottlands meist fotografierte Burg, das Eilean Donan Castle, auf der Strecke lag, wurde da ein kurzer Zwischenstopp eingelegt um selbst ein paar Fotos davon zu machen 😉 Auf den meisten Bildern die man im Netz findet wirkt die ...

Back to Top ↑

Old Man of Storr

Pipes, Drums and old men

1 Minuten zum Lesen

Der größte Ort auf der Isle of Skye heißt Portree und ist mehr oder weniger ein Fischerort, der im Sommer von Touristen und Stadtflüchtigen bevölkert wird. Um die ganzen Massen unterzubekommen fungiert quasi jedes Haus als Apartment, Bed & Breakfast oder sonstige Schlafgelegenheit. Trotzdem hang in den meisten Fenstern ein rotes „No Vacanc...

Back to Top ↑

Portree

Pipes, Drums and old men

1 Minuten zum Lesen

Der größte Ort auf der Isle of Skye heißt Portree und ist mehr oder weniger ein Fischerort, der im Sommer von Touristen und Stadtflüchtigen bevölkert wird. Um die ganzen Massen unterzubekommen fungiert quasi jedes Haus als Apartment, Bed & Breakfast oder sonstige Schlafgelegenheit. Trotzdem hang in den meisten Fenstern ein rotes „No Vacanc...

Back to Top ↑

West Highland Way

Lustlos in der Pampa

1 Minuten zum Lesen

Der kommende Tag war der schlechteste auf meiner Schottlandreise, nachdem sich morgens wie geplant die Wege von Nicole und mir getrennt haben, bin ich mit dem Bus von Portree nach Fort William gefahren und dort einen Abschnitt vom West Highland Way zu wandern. Doch erst einmal musste ich den Weg finden, denn wirklich gut ausgezeichnet war der ...

Back to Top ↑

St. Andrews

Golfen in St. Andrews

1 Minuten zum Lesen

Von Stirling ging es dann wieder mal mit einem normalen Reisebus nach St. Andrews, die Geburtsstadt des Golfens und den Kennenlernort von William & Kate, ohhh wie romantisch xD. St. Andrews ist ein ziemlich kleiner Ort und besitzt eine sehr bekannte Uni, an der auch eine Freundin von mir zu der Zeit studierte und die ich daher besuchte. I...

Back to Top ↑

Edinburgh

Entspannen in Edinburgh

1 Minuten zum Lesen

Der letzte Stopp auf meiner Schottland-Tour war die Hauptstadt, von der ich immer noch nicht weiß wie man sie ausspricht: Edinbörg, Edinborrow oder Edinbraaaaa … gehört hab ich alles schon und die Schotten selbst sagen meist das letzte, inklusive der vielen A versteht sich 😉

Back to Top ↑

Ägypten

Spontanflucht aus der Kälte

3 Minuten zum Lesen

Ende November 2013 flatterte eine Mail mit dem Hinweis auf einen spontanen Ägypten-Trip in mein Postfach. Da in Berlin zu der Zeit einstellige Temperaturen herrschten und ich kein Freund von Kälte und Winter bin, musste ich nicht lange überlegen ob ich die Gelegenheit ergreife 😉

Back to Top ↑

Assuan

Spontanflucht aus der Kälte

3 Minuten zum Lesen

Ende November 2013 flatterte eine Mail mit dem Hinweis auf einen spontanen Ägypten-Trip in mein Postfach. Da in Berlin zu der Zeit einstellige Temperaturen herrschten und ich kein Freund von Kälte und Winter bin, musste ich nicht lange überlegen ob ich die Gelegenheit ergreife 😉

Back to Top ↑

Marsa Alam

Spontanflucht aus der Kälte

3 Minuten zum Lesen

Ende November 2013 flatterte eine Mail mit dem Hinweis auf einen spontanen Ägypten-Trip in mein Postfach. Da in Berlin zu der Zeit einstellige Temperaturen herrschten und ich kein Freund von Kälte und Winter bin, musste ich nicht lange überlegen ob ich die Gelegenheit ergreife 😉

Back to Top ↑

Mallorca

Wider der Gewohnheit

2 Minuten zum Lesen

Wer ein bisschen meine Reisen und Fotos verfolgt, hat bestimmt schon mitbekommen, dass ich Natur, fremde Kulturen und Abgeschiedenheit bevorzuge. Dementsprechend haben die meisten meiner Bekannten und Freunde etwas verdutzt geschaut, als ich Ihnen von meinem Reiseziel für Anfang Mai dieses Jahres erzählt hatte: Mallorca…Ballermann…Volle Kanne ...

Back to Top ↑

Norwegen

Umwege in den Süden

2 Minuten zum Lesen

In meinem Freundeskreis ist Heiraten und Kinder kriegen in den letzten Jahren ziemlich angesagt, so das ab und an eine Hochzeitseinladung in meinen Briefkasten flattert. Genau das passierte auch Anfang 2013, das besondere daran: Die Hochzeit sollte in Prishtina, Kosovo stattfinden. Also nicht wirklich um die Ecke, aber da ich zwei Flughäfen vo...

Back to Top ↑

Oslo

Umwege in den Süden

2 Minuten zum Lesen

In meinem Freundeskreis ist Heiraten und Kinder kriegen in den letzten Jahren ziemlich angesagt, so das ab und an eine Hochzeitseinladung in meinen Briefkasten flattert. Genau das passierte auch Anfang 2013, das besondere daran: Die Hochzeit sollte in Prishtina, Kosovo stattfinden. Also nicht wirklich um die Ecke, aber da ich zwei Flughäfen vo...

Back to Top ↑

Mazedonien

Statuen, Statuen, überall Statuen

2 Minuten zum Lesen

Da ich durch die Hochzeit sowieso in Südosteuropa unterwegs war, hatte ich mich noch mit einem Kumpel verabredet um in den Südkarpaten Rumäniens zu wandern. Dadurch musste ich am Tag nach der Hochzeit auch schon weiter, ich war zwar noch ziemlich verschlafen und hatte fast taube Ohren, aber was will man machen wenn das Abenteuer ruft.

Back to Top ↑

Skopje

Statuen, Statuen, überall Statuen

2 Minuten zum Lesen

Da ich durch die Hochzeit sowieso in Südosteuropa unterwegs war, hatte ich mich noch mit einem Kumpel verabredet um in den Südkarpaten Rumäniens zu wandern. Dadurch musste ich am Tag nach der Hochzeit auch schon weiter, ich war zwar noch ziemlich verschlafen und hatte fast taube Ohren, aber was will man machen wenn das Abenteuer ruft.

Back to Top ↑

Belgrad

Kurzbesuch in der weißen Stadt

1 Minuten zum Lesen

Nach dem Höllenritt im Übernachtbus kam ich mit ziemlichen Augenringen gegen 4Uhr in Belgrad an. Da die meisten Hostels laut Internet eine 24/7 Rezeption hatten, hab ich mir davor nicht die Mühe gemacht, eines zu suchen und bin einfach zu ein paar hin gegangen. Wie sich herausgestellt hat war das keine so kluge Idee, manche „Hostels“ waren Pr...

Back to Top ↑

Serbien

Kurzbesuch in der weißen Stadt

1 Minuten zum Lesen

Nach dem Höllenritt im Übernachtbus kam ich mit ziemlichen Augenringen gegen 4Uhr in Belgrad an. Da die meisten Hostels laut Internet eine 24/7 Rezeption hatten, hab ich mir davor nicht die Mühe gemacht, eines zu suchen und bin einfach zu ein paar hin gegangen. Wie sich herausgestellt hat war das keine so kluge Idee, manche „Hostels“ waren Pr...

Back to Top ↑

Timisoara

Willkommen in Rumänien

1 Minuten zum Lesen

Mein erster halt in Rumänien hieß Timisoara. Partnerstadt meines Geburtsorts, aber das war nur Zufall und habe ich auf einer Plakette in der Fußgängerzone gesehen. In Rumänien funktioniert einiges sehr anders als auf den anderen Stationen meiner Odyssee. Das fängt bei alltäglichen Sachen wie Getränkeflaschen an, denn ich hab nirgends eine 1,5...

Back to Top ↑

Sibiu

Heimatgefühle mitten in der Pampa

1 Minuten zum Lesen

In Sibiu hatte ich mich mit Markus verabredet, einem Freund mit dem ich schon in Island unterwegs war, und der nun Lust hatte in den Südkarpaten zu wandern. Wie gesagt, ich war ja sowieso im Kosovo^^ Sibiu ist eine recht übersichtliche und sehr schöne Stadt, mitten in Siebenbürgen besser bekannt als Transsilvanien 😉 Jedenfalls in dem „Deutsch...

Back to Top ↑

Lacul Bucura

Wanderung im Retezatgebirge

3 Minuten zum Lesen

Am Anfang der Wanderung gab es schon einen sehr schönen Wasserfall zu sehen, der Lust auf mehr gemacht hat. Ziel war ein Bergsee, der Lacul Bucura, an dem es eine Campinggelegenheit gibt. Doch bis dahin sollte es noch ein ganzes Stück sein, ein ganz schön steiles Stück sogar. Aber der Ausblick auf die Landschaft ringsherum hat entschädigt 😉 D...

Back to Top ↑

Retezat

Wanderung im Retezatgebirge

3 Minuten zum Lesen

Am Anfang der Wanderung gab es schon einen sehr schönen Wasserfall zu sehen, der Lust auf mehr gemacht hat. Ziel war ein Bergsee, der Lacul Bucura, an dem es eine Campinggelegenheit gibt. Doch bis dahin sollte es noch ein ganzes Stück sein, ein ganz schön steiles Stück sogar. Aber der Ausblick auf die Landschaft ringsherum hat entschädigt 😉 D...

Back to Top ↑

Petrosani

Auf Draculas Spuren

2 Minuten zum Lesen

Nach der Wanderung sind wir in Petrosani gelandet, wo wir die Nacht verbringen wollten. Über Petrosani gibt es nicht viel zu schreiben, außer: geht dort nicht hin. Da ist es nur dreckig und es gibt nichts, quasi das Pforzheim von Rumänien 😛

Back to Top ↑

Piatra Mare

Durchnässte Bärenjagd

2 Minuten zum Lesen

Zurück in Brasov haben wir uns darüber Gedanken gemacht, was wir uns sonst noch anschauen sollten, denn die Mainstream-Touristenattraktionen, wie eben Draculas Schloss, haben uns nicht wirklich angesprochen.

Back to Top ↑

Sighisoara

In Draculas Geburtsstadt

2 Minuten zum Lesen

Wieder einmal per Zug ging es in das ca. 120km entfernte Sighisoara, was lediglich 3 Stunden dauerte. Klingt fast nach einem neuen Geschwindigkeitsrekord in der rumänischen Zugfahrtsgeschichte. ^^

Back to Top ↑

Transsilvanien

In Draculas Geburtsstadt

2 Minuten zum Lesen

Wieder einmal per Zug ging es in das ca. 120km entfernte Sighisoara, was lediglich 3 Stunden dauerte. Klingt fast nach einem neuen Geschwindigkeitsrekord in der rumänischen Zugfahrtsgeschichte. ^^

Back to Top ↑

Bukarest

Don’t rest in Bucharest

1 Minuten zum Lesen

Während Markus zurück nach Sibiu fuhr, um von dort aus nach Hause zu fliegen, verschlug es mich noch ein paar Tage nach Bukarest. Vielleicht lag es am schlechten Wetter, aber ich empfand die Stadt als ziemlich hässlich und überhaupt nicht besonders. Okay, mit dem Palast der Republik steht dort ein imposantes Gebäude, aber die „Altstadt“ wird b...

Back to Top ↑

Göreme

Himmel voller Heißluftballons

2 Minuten zum Lesen

Der Ausflug ins Zentrum der Türkei hat mit einem schmerzvollen Verlust begonnen, denn irgendwie ist meine Sonnenbrille auf dem Weg zum Flughafen abhanden gekommen, was mich bei der vielen Sonne echt noch einige Male ärgerte 🙁

Back to Top ↑

Kappadokien

Himmel voller Heißluftballons

2 Minuten zum Lesen

Der Ausflug ins Zentrum der Türkei hat mit einem schmerzvollen Verlust begonnen, denn irgendwie ist meine Sonnenbrille auf dem Weg zum Flughafen abhanden gekommen, was mich bei der vielen Sonne echt noch einige Male ärgerte 🙁

Back to Top ↑

Schlagermove

Verrücktes Hamburg

2 Minuten zum Lesen

Ich weiß nicht wie ich die letzten Wochen beschreiben könnte, sie waren auf jeden Fall in vielen Dingen extrem und ich versteh immer mehr warum das Leben oft mit einer Achterbahnfahrt verglichen wird.

Back to Top ↑

Laos

Nam Song Dilemma

1 Minuten zum Lesen

Wieder einmal ist ein Jahr vorüber gegangen (Frohes Neues an alle!), und im Bezug auf Abenteuer und Reisen hab ich mich mal wieder nicht lumpen lassen 😛 In Zahlen ausgedrückt hab ich dieses Jahr mein 30. Land betreten, war 101 Tage auf Achse und bin 40mal durch die Lüfte gejettet. Aber ich glaube das was ich in 2014 erlebt habe, lässt sich nic...

Back to Top ↑

Nam Song

Nam Song Dilemma

1 Minuten zum Lesen

Wieder einmal ist ein Jahr vorüber gegangen (Frohes Neues an alle!), und im Bezug auf Abenteuer und Reisen hab ich mich mal wieder nicht lumpen lassen 😛 In Zahlen ausgedrückt hab ich dieses Jahr mein 30. Land betreten, war 101 Tage auf Achse und bin 40mal durch die Lüfte gejettet. Aber ich glaube das was ich in 2014 erlebt habe, lässt sich nic...

Back to Top ↑

Jordanien

Wie kommt man günstig nach Jordanien?

3 Minuten zum Lesen

Die Felsenstadt Petra hat mich schon seit dem Zeitpunkt fasziniert, als ich sie zum ersten Mal in Indiana Jones und der letzte Kreuzzug gesehen habe, dementsprechend stand sie schon auch schon länger auf meiner Reiseliste. Wer auch mit dem Gedanken spielt, sich Petra, oder eine andere der vielen Sehenswürdigkeiten in Jordanien anzuschauen, de...

Back to Top ↑

Corona

Wochenendtrip in die Quarantäne

4 Minuten zum Lesen

Meine Familie ist zwischen Keltern, Freiburg und Berlin verteilt, daher ist ein gemeinsames Treffen nicht so einfach möglich und so kam es, dass wir letztes Weihnachten leider nicht gemeinsam verbringen konnten. Als Ersatz wollten wir ein gemeinsames Familienwochenende verbringen, doch es sollte ganz anders kommen.

Back to Top ↑

Quarantäne

Wochenendtrip in die Quarantäne

4 Minuten zum Lesen

Meine Familie ist zwischen Keltern, Freiburg und Berlin verteilt, daher ist ein gemeinsames Treffen nicht so einfach möglich und so kam es, dass wir letztes Weihnachten leider nicht gemeinsam verbringen konnten. Als Ersatz wollten wir ein gemeinsames Familienwochenende verbringen, doch es sollte ganz anders kommen.

Back to Top ↑