Bye Bye 2013

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Vorletztes Jahr, 2012, hatte ich es nur knapp 3 Wochen nach Island geschafft, ansonsten war ich recht viel mit dem Umzug nach Berlin und meinem Job beschäftigt. Trotzdem gab es viele, die behauptet haben, dass ich ständig auf Reisen wäre…natürlich völliger Humbug 😉

2013 hatte ich mir daher vorgenommen wieder etwas mehr Urlaub zu nehmen und weiter die Welt zu erkunden. Weil sich das Jahr dem Ende neigt, habe ich mal etwas Bilanz gezogen und gemerkt, dass ich es vielleicht etwas übertrieben haben könnte. Denn zusammengefasst, habe ich 29mal ein Flugzeug bestiegen, war in 9 verschiedenen Ländern unterwegs und in der Summe 120 Tage nicht daheim…den Leuten die jetzt behaupten, ich wäre ständig auf Reisen, müsste ich daher nun womöglich etwas Recht einräumen. 😛

Eine kleine Kuriosität dieses Jahr war, dass sich alle Urlaubsreisen in gewisser Weise so ergeben haben:

Anfang des Jahres fand die Hochzeitseinladung eines ehemaligen Klassenkameraden den Weg in meinen Briefkasten, Ort: Pristina/Kosovo. Das kann man sich wohl schlecht entgehen lassen ^^. Etwas später hat mich dann Markus, mit dem ich schon in Island unterwegs war, gefragt ob ich nicht Lust hätte, mit in Rumänien wandern zu gehen. Zwischen Kosovo und Rumänien ist es geographisch nicht sonderlich weit, daher hatte ich dazu ja gesagt. Durch politische Gründe waren Zwischenstopps in Mazedonien und Serbien nötig und weil Direktflüge Berlin->Pristina relativ teuer waren, sah ich mich genötigt mir ein paar Tage Oslo anzuschauen 😛 …da soll noch jemand die Preispolitik bei Flügen verstehen.

Zur Schottland-Reise kam es ähnlich ungeplant, eine Freundin hat mich dieses Frühjahr gefragt, ob ich mit in den Highlands wandern möchte. Zufällig stand das schon letztes Jahr als Reiseziel bei mir im Raum, hat dann jedoch aus diversen Gründen leider nicht geklappt…aber hey dann eben dieses Mal 😉

Urlaubstrip Nummer 3 ging nach Ägypten und war eine spontane Entscheidung, da sich die Gelegenheit geboten hatte und ich ja Winter bzw. Kälte nicht sonderlich mag.

Man merkt also, ich konnte überhaupt nix machen und musste so oft weg sein, immer diese verdammten Erste-Welt-Probleme =D Ein Nachteil, der sich jedoch durch all die Reisen ergibt und mich etwas nervt, ist das sich die unbearbeiteten Bilder auf meinem Computer ansammeln und ich nicht dazu komme den Blog regelmäßig weiter zuschreiben.

Ich bin auf jeden Fall gespannt was 2014 mit sich bringt 😉

Hinterlasse einen Kommentar